Letzte Event-Updates

MYSTICA: Armin Risi – Betrachungen zur Wiedergeburt

Gepostet am


Veröffentlicht am 05.02.2017

Weitere Artikel und Videos zum Thema: http://www.mystica.tv

In diesem Gespräch mit Armin Risi geht es um Wiedergeburt in Philosophie und Religionen. Der Philosoph greift den Faden des ersten Teils des Talks auf und erläutert, dass zum Beispiel der Dichter Hölderlin klar auf Reinkarnation hingewiesen hat und die Verbindung westlichen und östlichen Wissens empfahl. Plato nannte den Menschen „Verkörperte Seele“ und auch in der Bibel gibt es Stellen, die anders als üblich gedeutet werden können.

Auch Begriffe wie freier Wille, Karma und Parallelwelten werden untersucht. Bewiesen werden kann Reinkarnation nicht, aber es gibt viele Erinnerungen an frühere Leben, Kinder, die sich daran erinnern und Nahtoderfahrungen. Ist also die Reinkarnation einfach die plausibelste Erklärung des Lebens nach dem Leben? Und was würde sich in der Gesellschaft ändern, wenn dies erkannt würde?

Armin Risi (geb. 1962), Philosoph und Sachbuchautor; besuchte das lateinische Gymnasium in Luzern; gehörte im Alter von 18 Jahren zu den führenden Schach-Junioren der Schweiz; 1979/80 verschiedene Reisen und Naturaufenthalte; verließ 1981 das Gymnasium kurz vor der Matura; lebte von Anfang 1981 bis Ende 1998 als Mönch in vedischen Klöstern in Europa und Indien, studierte die Sanskrit-Schriften sowie westliche und östliche Philosophie, arbeitete an der Übersetzung von über zwanzig Werken der Sanskrit-Literatur mit (aus dem Englischen ins Deutsche); seit 1999 freischaffender Schriftsteller und Referent.

Armin Risi ist ein Pionier des aktuellen Paradigmenwechsels, den er als „radikalen Mittelweg“ bezeichnet. Risi verbindet ältestes Wissen und neueste Erkenntnisse als Grundlage für eine spirituell-ganzheitliche Wissenschaft, die von der Multidimensionalität des Kosmos ausgeht und den Menschen nicht materialistisch definiert. Als Konsequenz davon ist der Autor auch ein revolutionärer Urgeschichtsforscher, der über die Weltbilder des Darwinismus und Kreationismus hinausgeht. Die neun Sachbücher, die Armin Risi in den letzten zwanzig Jahren verfasst hat, sind einzigartige Werke, die heute als Insider-Tipps von immer mehr Menschen entdeckt werden.

http://www.armin-risi.ch

Quark und Kohl gegen Schmerzen u.a.m.

Gepostet am

Quarkwickel selber machen

Veröffentlicht am 21.05.2014

Quarkwickel selber machen

Quark enthält wertvolle Milchsäure, die Entzündungsstoffe anzieht und deren Ableitung fördert. Die feuchte Kälte wirken zudem abschwellend und schmerzlindernd. Sobald Quark trocknet, wird die Durchblutung angeregt.

Ein kühler Quarkwickel kann auf schmerzende, überwärmte, gerötete und geschwollene Körperstellen aufgelegt werden, zum Beispiel bei:

– Gelenkschmerzen und -entzündungen
– akuter Sehnenscheidenentzündung
– Tenissellbogen
– Krampfadern
– oberflächliche Venenentzündungen (entstanden z.B. durch eine starke Belastung der Beine oder durch Infusionen)
– Juckreiz
– Halsschmerzen und Heiserkeit

Die Fettstufe des Quarks spielt bezüglich der Wirkung keine Rolle. Magerquark ist fester, nässt weniger und ist zudem preiswerter.
.
.
Kohlauflagen

Die Römer bauten Kohl nicht nur zu Nahrungszwecken an, sondern wussten schon, dass die Pflanze heilende Wirkung besitzt. Sie erkannt auch, dass verschiedene Kohlsorten unterschiedliche Wirkungen haben. Bei Schmerzzuständen wurde eher Wirsing verwendet, bei schlecht heilenden Wunden Weißkohl.
Quelle

KenFM im Gespräch mit: Bernd Senf

Gepostet am


Veröffentlicht am 26.01.2017
Zur Kasse, Schätzchen.

Ab 2018 wird der 500 Euro-Schein von der Bildfläche verschwunden sein. Das beschloss vor geraumer Zeit und ganz nebenbei die EZB. Fragt man die warum, wird gerne das Argument vorgebracht, man wolle vor allem dem organisierten Verbrechen die Barmittel entziehen.

Aha. Ist das organisierte Verbrechen wirklich auf den 500 Euro-Schein angewiesen? Jedes Kind weiß, dass dem nicht so ist. Es weiß auch, dass die Multimilliarden, die jedes Jahr organisiert ergaunert werden, auf das Konto der großen Finanzdienstleister gehen. Es ist das Giral-Geld, das digitale Geld, mit dem heute die großen Kapitalverbrechen begangen werden.

Geld regiert die Welt, nur wer regiert das Geld?

„Gebt mir die Kontrolle über die Währung einer Nation, dann ist es für mich gleichgültig, wer die Gesetze macht.“ – Mayer Amschel Rothschild.

Banker und ihre Kartelle werden nicht demokratisch gewählt. Sie treffen sich in Hinterzimmern und hantieren jeden Tag mit Summen, die weit größer sind, als das Budget, das ganze Staaten in einem Jahr erwirtschaften. Banker sind längst die Herrscher der Welt. Sie schöpfen unser aller Girokonto-Geld aus dem Nichts und gehen damit global auf Einkaufstour. Sie finanzieren Kriege auf Pump. Alle Kriege sind Bankenkriege. Kriege um Macht, über den Hebel des virtuellen Geldes. Geld, das nur als Schuld existiert.

An der Spitze der Fake-Money-Pyramide steht die amerikanische Notenbank FED. Die FED besteht aus einem kleinen Club privater Banken. Zusammen gibt man den Dollar als Weltwährung heraus. Die FED muss sich keiner staatlichen Instanz beugen und macht daraus auch keinen Hehl.

So erklärte der langjährige Notenbank-Chef Allen Greenspan ganz offen:

„Zunächst einmal ist die Federal Reserve eine unabhängige Agentur. Das bedeutet, dass es keine Regierungsagentur gibt, die unsere Aktionen außer Kraft setzen kann.“

Das meiste Geld, das die FED erschafft und das als Weltreserve-Währung, den US-Dollar, mit fast allen anderen Währungen des Planeten zwangsverzahnt ist, entsteht nicht in Papierform, sondern virtuell. Girogeld. FIAT-Money.

Girogeld ist kein Zahlungsmittel, für das im Falle einer Pleite die Bank oder der Staat haftet. Wenn eine Bank pleite geht, ist das das private Problem ihrer Kunden.

Warum liegt ausgerechnet dem Staat soviel daran, die von ihm in Umlauf gebrachte Bargeldmenge zu reduzieren und ist der 500 Euro-Schein der Anfang vom Ende des Bargeldes? Der Verdacht liegt auf der Hand, auch wenn diese seit Jahren vorangetriebene Initiative vom Ende des Bargeldes kaum von den Staatsdienern selber stammen dürfte. Wer als Staat sein Recht aufgibt, Bargeld unters Volk zu bringen, überlässt seine Bevölkerung vollkommen der Macht privater Geldschöpfer. Nur sie hätten etwas davon.

Fakt ist, der Staat ist längst von den Banken abhängig. Ohne die privaten Kredite dieser Finanzdienstleister könnte der Staat gar nicht mehr haushalten. Schulden hindern ihn daran. Schulden, bei eben diesen privaten Banken. Die fälligen Zinsen und Zinseszinsen steigen in diesem Schuldgeld-System permanent.

Schon heute ist jedes Produkt auf dem sogenannten freien Markt mit durchschnittlich 40% Zinsen belastet, die an die Geldverleiher abgedrückt werden müssen. Der Staat ist gezwungen, sich immer mehr seiner sozialen Aufgaben zu sparen, um die Kredite bedienen zu können. Das alles geschieht, ohne dass es groß diskutiert würde.

Über Geld spricht man nicht!

Wenn Schäuble mit Blick auf den Staatshaushalt von einer schwarzen Null spricht, meint er damit, dass die BRD gegenüber den privaten Großbanken sämtlichen Zinsforderungen nachkommen konnte, indem sie auf den Konten der Nachkommen die Staatsschulden erhöhte. Von Tilgung der Schulden kann überhaupt keine Rede sein. Die Schuld in diesem verzinsten Geldsystem wächst Jahr für Jahr. Am Ende crasht jede Währung, die so konstruiert ist.

Bis es soweit ist, wird der arbeitende Bürger immer geschickter ausgepresst. Durch Steuererhöhungen, Sonderabgaben, Inflation oder knallharte Enteignung, wie im europäischen Ausland längst geschehen. Dann werden die Giro-Konten der Bürger einfach kollektiv rasiert.

Die einzige Möglichkeit, sich hier zumindest zur Wehr zu setzen, ist, am Bargeld festzuhalten.

Bildung ist der Schlüssel!

KenFM traf sich mit dem Volkswirt Bernd Senf, um über unser Geldsystem zu sprechen. Senf gehört seit Jahren zu den großen Kritiker des Geldsystems. Ein Aufklärer. Er hat diverse Bestseller zum Thema Geld geschrieben und damit das gelüftet, was man in Wahrheit unter Bankgeheimnis versteht. Das Geheimnis, wie Banken, seit sie dem Staat das Drucken des Geldes abgenommen haben, diesen in Wahrheit regieren.

Solange es privaten Banken erlaubt ist, das Geld des Staates aus dem Nichts zu erzeugen, zu taxieren und den Staat über Schulden zu kontrollieren, kann von Demokratie nicht die Rede sein.

Die Materie Geld ist komplexer, als die meisten Menschen ahnen. Das Gespräch mit Bernd Senf kommt daher um den ganz großen Bogen nicht herum.

Das geheime Wissen der Frauen – Am0k Alex & Frank Stoner Show Nr 98

Gepostet am


Veröffentlicht am 26.01.2017
Das geheime Wissen der Frauen
Am0k Alex & Frank Stoner Show Nr. 98

Alex weilt in New York, aber die Show geht weiter.
Heute habe ich Gäste im Studio, zwei großartige Frauen, oder sagen wir lieber Weiber!
Shanti und Gabi erzählen uns aus ihrem erfahrungsreichen Leben und schöpfen tief aus der Quelle inneren Wissens.
Freut Euch auf eine inspirierende Talkrunde mit viel weiblicher Kraft und Wahrheit.
Das geheime Wissen der Frauen.

Auch ein Schachzug der „thinktanks“ ? – gay-movement und Regenbogenfahne | Frank Stoner u. Amok Alex zu Charles Manson u. a.

Gepostet am Aktualisiert am

Ein Gedanke zum Film unten:
Geburt von „Rosemary´s Baby“ an dem Tag, an dem gay- und lesbian-movement eher offiziell begann (nach Rafapal) ?
Gay-movement wird assoziert mit Regenbogen-Fahne. Sollen Männer, die nicht als homosexuell gelten wollen, davon abgehalten werden, lebensfrohe Farben zu tragen ?
.
Ein interessanter link von Frank Stoner: http://mileswmathis.com/
.
.

Veröffentlicht am 18.01.2017
Hollywood Babylon – Charles Manson
Amok Alex & Frank Stoner Show Nr. 96

Im Zentrum der heutigen Free-Flow-Konversation steht der Manson-Komplex. Counterculture, Psy-Op, Satanismus, False Flag, CIA, Laurel Canyon, Hollywood- es geht wieder tief rein in den Kaninchenbau. Dabei greifen wir auch Infos des spanischen Truthers Rafapal auf, der sich intensiv mit den Geheimnissen Hollywoods beschäftigt hat.
Zuvor gibt’s ein paar News und Stories aus dem echten Leben und Frank erzählt von einer Beihnahe-Entführung von Greys im Zusammenhang mit einer außerkörperlichen Erfahrung. No Bullshit.

Youtube sperrt Kulturstudio ohne Vorwarnung oder Begründung!

Gepostet am

Kulturstudio

Unser Youtube Kanal wurde ohne Vorwarnung am Abend des 18.01.2017 gesperrt!
Es gab weder Urheberrechtsverletzung, noch sonst irgendwelche Verstöße, die uns vorgeworfen wurden. Der Kanal war bis dato ohne Beanstandung.
Jetzt kann man folgendes lesen, wenn man auf unsere Kanalseite geht:

yt1

„Dieses Konto wurde aufgrund wiederholter oder schwerwiegender Verstöße gegen die YouTube-Richtlinien zur Bekämpfung von Spam sowie irreführender Praktiken und Inhalte oder anderen Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen gekündigt.“

Es gab keinerlei Beanstandung im Vorhinein, Screenshots die ich noch machen konnte von unserem Kanal belegen das!
Normalerweise bekommt man einen Hinweis, wenn man gegen die Richtlinien verstößt, wie z.B Urheberrecht oder wenn Inhalte nicht werbefreundlich sind. Diese gab es bei uns aktuell nicht! Wir hatten weder einen Urheberrechtsverletzung offen noch einen anderen Richtlinien Verstoß!
Wir haben natürlich Einspruch eingelegt und hoffen, dass sich das ganze als schlechter Scherz entpuppt. Ansonsten haben wir jetzt erst einmal diesen Kanal für Euch in…

Ursprünglichen Post anzeigen 70 weitere Wörter