iran

Iran hat bereits „freie Energie“

Gepostet am Aktualisiert am

http://www.davidicke.com/headlines
Iran Already Has Free Energy That Could Render Military Industrial Complex Obsolete

’21WIRE reporter Patrick Henningsen investigates the groundbreaking free energy science and advanced space ship technology brought into the public domain by Iranian nuclear physicist, Dr M.T. Keshe, head of the Keshe Foundation in Belgium. Keshe’s recent lecture on Jan. 30, 2013 at Imperial College in London, revealed some incredible information about Iran’s space ship program, and also about a Peace Treaty which is currently in the hands of the world’s super powers, as we wait to see how the the world’s ‘super-powers’ will react to these new advanced breakthroughs which Keshe himself has stated publicly, have already enabled Iran to apprehend not one, but two US drones. Other applications include faster than light travel, nuclear gravity-magnetic field plasma free energy reactors and advanced medical treatment for the terminally ill.

The implications of what Keshe has reveal are potentially world changing…‘

Source

Film:

21WIRE: Keshe’s Free Energy Technology Will Make Today’s Military ‚Useless‘

http://www.youtube.com/watch?v=-HQDCX7RW3c&feature=player_embedded

Advertisements

Iran veröffentlicht entschlüsseltes Drohnenvideo

Gepostet am Aktualisiert am

Donnerstag, 7. Februar 2013 , von Freeman um 16:00
Bei meinem Besuch des Iran im Herbst konnte ich die amerikanische Drohne RQ-170 Sentinel in Teheran mit eigenen Augen aus der Nähe anschauen und folgendes Foto machen. Die Drohne wurde im Dezember 2011 über iranisches Territorium unbeschädigt vom Himmel geholt und seit dem analysiert.

SONY DSC

Heute hat der Iran die in der Drohne gespeicherten Videoaufnahmen veröffentlicht, welche entschlüsselt wurden. Sie zeigen die Bilder welche die Drohne während des letzen Flug gemacht hat:

Die Aufnahmen wurden von der drehbaren Kamera die vorne unten an der Drohne angebracht ist gemacht. Man sieht die Militärbasis in Kandahar Pakistan, wo die Drohne stationiert war. Kandahar liegt 420 Kilometer von der östlichen Grenze des Iran zu Afghanistan. Von dort aus werden verschiedene Arten von Drohnen für Spionage und für die gezielte Tötung aus der Luft eingesetzt.

Die RQ-170 Drohne mit Tarnkappen-Technologie wurde unbeschädigt von der Abteilung für elektronische Kriegsführung der iranischen Armee am 4. Dezember 2011 während sie über Kashmar flog heruntergeholt, 225 Kilometer innerhalb des Iran.

Der Kommandeur der Luft- und Raumfahrtabteilung der Revolutions- garden, Brigadegeneral Amir-Ali Hajizadeh, sagte im vergangenen Dezember, alle Daten welche die Drohne gespeichert hat sind „komplett decodiert“ worden.

Ein Kriegsakt der USA gegen den Iran

Um die Tragweite einer Aktion zu verstehen und wie verbrecherisch sie ist, muss man den Fall nur umkehren. Die westlichen Medienkonsumenten sind nämlich mittlerweile so einseitig konditioniert, haben so ein pervertiertes Rechtsempfinden, dass sie alles was Washington oder der Westen generell macht als gut und gerechtfertigt finden. Was wäre wenn der Iran Spionagedrohnen über Europa oder Nordamerika fliegen lassen würde? Die Aufregung darüber wäre unvorstellbar und die Politiker und Medien würden sich vor lauter Empörung überschlagen. Man würde es als unverschämten Kriegsakt ansehen und sofort einen Gegenschlag fordern. Ja aber der Iran soll sich das ständig gefallen lassen und ruhig bleiben.

Obama kann mit Killerdrohnen jeden ermorden

Noch ein Beweis, die westliche Gesellschaft ist völlig gehirngewaschen, hat sämtliches Rechtsempfinden, jegliche Moral und Anstand verloren, weiss gar nicht mehr was Demokratie und Verfassungsrechte sind, ist die völlige Teilnahmslosigkeit und Mangel an Protest über die sich selber gegebene Machtbefugnisse des Präsident der USA, er kann jede Person auf der Welt ohne Beweis einer Schuld, ohne ordentliches Gerichts- verfahren und ohne einem Urteil einfach selbstherrlich durch Drohnen oder wie immer ermorden lassen. Das ist ganz klar das Verhalten eines mörderischen Diktators.

Jeden Tag, ja jeden verdammten Tag werden Zivilisten irgendwo auf der Welt durch amerikanische Drohnen aus der Luft getötet, Frauen und Kinder einfach in die Luft gesprengt, sobald eine „verdächtige“ Versammlung von oben mit Kameras gesichtet wird. Ach, das war eine Hochzeit? Pech gehabt, trifft ja eh nur Dreckspack die Terroristen produzieren.

Am Mittwoch wurden zum Beispiel Raketen von einer US-Drohne auf ein Haus in Tehsil Ghulam Khan in der Provinz Nord-Waziristan in Pakistan abgefeuert und dabei FÜNF Menschen darin getötet. Da sitzen Menschen ahnungslos in ihrem Haus und dann knallt es und sie sind alle tot. Dabei ist Pakistan ein Alliierter der USA.

Die gleichen Leute die es schlimm finden wenn Tiere wegen Pelzmäntel getötet werden, die Krokodilstränen über arme Robbenbabys vergiessen, die sich für den Tierschutz vehement einsetzen, haben überhaupt kein Gefühl und protestieren auch nicht wenn Menschen!!! durch „unsere“ Bomben und Raketen getötet werden. Wie abartig und heuchlerisch ist das denn?

Es wird tagtäglich die Tötung und die Anzahl Opfer durch Drohnen gemeldet, aber es wird nur gelangweilt gegähnt und ohne Mitgefühl zur Tagesordnung übergegangen. Wartet nur bis die Drohnen über unsere Köpfe fliegen und wir dann gezielt „terminiert“ werden. Ja, das kommt alles noch, denn die ganzen westlichen Staaten rüsten sich wie verrückt mit Drohnen auf, für den Einsatz gegen die eigene Bevölkerung.

Jeder ist nämlich ein potenzieller Terrorist. Dann müssen die Leute die ständig wegschauen nicht mehr ausrufen, wie konnte denn das passieren? Ja weil ihr die Kriminellen an der Macht nicht aufgehalten habt, als sie es mit euren Mitmenschen in anderen Ländern machten.

Heute Donnerstag hat der Pressesekretär des Weissen Haus, Jay Carney, Reporten mitgeteilt, die Obama-Regierung wird ab sofort keine Informationen über die Anwendung von Drohnen zur Tötung von amerikanischen Staatsbürgern mehr veröffentlichen. Damit gibt die US-Regierung offen zu, sie ermorden eigene Leute. Ab jetzt wollen sie es geheim halten. Braucht es noch mehr Beweise, wie kriminell dieses Regime ist?

Die grosse Lüge ist, dass die Gesellschaft in der wir leben die Zivilisation darstellt. Sie ist nicht zivilisiert. Es ist tatsächlich das blutrünstigste System welches die Erde je erlebt hat. Das ist keine Zivilisation, es ist die grosse Lüge.
Oder wenn es die Zivilisation darstellt und es wirklich Zivilisation bedeutet, dann ist die grosse Lüge die, dass die Zivilisation gut für uns sein soll.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Iran veröffentlicht entschlüsseltes Drohnenvideo http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2013/02/iran-veroffentlicht-entschlusseltes.html#ixzz2KV16Kj7o