Monat: Juli 2016

Die schwarzen Madonnen – Matriarchat/Patriarchat-yin/yang – Am0k Alex & Frank Stoner

Gepostet am Aktualisiert am


Veröffentlicht am 22.07.2016

Zur Sommerpause haben wir für Euch eine weitere (schwarze) Perle aus dem Archiv hervorgeholt. Thema dieser Sendung sind die schwarzen Madonnen von Europa. Es geht um Spiritualität, Macht, Glauben und ketzerisches und weibliches Wissen, verborgene Geschichte u.v.m.
Zum Ende haben wir noch ein paar Nachrichten und Stories, die zwar nicht mehr ganz aktuell, aber dennoch hörenswert sind.
Erstausstrahlung dieser Sendung war am 10.6.15. Ab 3.8.16 sind wir wieder ab 20 Uhr werbefrei und live am Start!
.
Weitere Stichpunkte: Saintes Maries de la Mer – Grotte – uralter Kultort der Zigeuener – Sara-la-Kâli – Die heilige Sara in der Krypta der Kirche Notre-Dame-de-la-Mer in Saintes-Maries-de-la-Mer – Camargue – weiße Wildpferde – Einhörner – View of Saintes-Maries by Vincent van Gogh – Das geheime Wissen der Frauen, Barbara Walker (Buch)

Advertisements

Spontan und Vegan – ich hab’s getan! Leben im Ökodorf: Selbstversorgung auf dem Jakobsweg (Teil 6)

Gepostet am


Veröffentlicht am 19.07.2016

Spontan & Vegan – ich hab’s getan! Mittlerweile bin ich beim Jakobsweg angekommen und starte meinen Marsch durch den Norden Spaniens. Unterwegs treffe ich auf ein spannendes Hippiedorf! http://www.rawfuture.com

Ich starte meinen Jakobsweg in Leon und möchte 320 KM in 10 Tagen zurücklegen. Ob ich das mit meinem 20 KG Rucksack und bei sengender Hitze schaffe?

Werner Altnickel: 36 geheime Ur-Logen regieren die Welt. Machtergreifung hinter den Kulissen

Gepostet am


Hochgeladen am 28.06.2016

Werner Altnickel im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Ausgangpunkt des Gespräches zwischen Werner Altnickel und Michael Friedrich Vogt ist eine italienische Publikation aus dem Jahre 2014 namens „Massoni – Società a Responsabilità Illimitata“. Das Buch behandelt die Thematik der Ur-Logen, es wurde von einem Insider verfaßt, ist 650 Seiten lang und bisher lediglich auszugsweise auf Deutsch erhältlich. Laut dem Buch gibt es sogenannte Ur-Logen oder Super-Logen, sie sind der Öffentlichkeit völlig unbekannt, existieren jedoch um die Oberführerschaft über die unzähligen normalen Logen zu behalten.

Werner Altnickel berichtet im Interview mit Michael Friedrich Vogt, von dem eigentlichen Zweck und Ursprung einer Loge, ihrer Verbreitung sowie Interessen die sie verfolgt. So stellt sich schnell die Frage: Ist die neue Weltordnung ein Ziel, das alle Logen verfolgen? Diese und viele weitere spannenden Fragen werden auf der Ausgangsbasis des Buches Massoni – Società a Responsabilità Illimitata beantwortet.

Ausgehend vom aktuellen politischen Geschehen, stellt sich ebenso die Frage: Wie es sein kann, daß scheinbare Antagonisten auf der großen weltpolitischen Bühne, ein und derselben Loge oder sogar mehreren gleichen Logen angehören?

Die gesamte Politik, sowie auch das wirtschaftliche Geschehen spielt sich komplett innerhalb dieser Kreise ab, denn es wird in diesen Kreisen geplant und in die Wege geleitet. Dies ist schon alleine deshalb hoch interessant, weil selbst deutsche Politiker wie Angela Merkel oder Wolfgang Schäuble Logenmitglieder sind, oder aber um die Aufnahme in jene Logen bemüht sind.

Der Vatikan, die City of London und District of Columbia sind die drei Zentren die die Welt regieren. Wie echt können vor diesem Hintergrund nationale Aufstände, Revolutionen und Putsche sein? Sind sie nicht vielleicht das Werk ebendieser Logen, um bestimmte globale Entwicklungen voran zu treiben?

Den Zuschauer erwarten viele neue Fakten über die Hintergründe des weltpolitischen Geschehens. Wir befinden uns schon längst im sogenannten Silent War auf dem Weg zur NWO. Antidemokratische, demokratische und vermittelnde Logen wählen dabei einfach nur unterschiedlich aggressive Wege zur neuen Weltordnung, die mehr oder weniger drastisch ablaufen sollen. In dem Kontext wird auch die Frage beantwortet, warum dieses Buch überhaupt erschienen ist.

Einerseits kommt immer mehr ans Licht, der Schleier über den Plänen der „Mächtigen“ lüftet sich, andererseits baden die meisten von uns jedoch in grenzenloser Bequemlichkeit und sind nicht Willens, wirklich hinzuschauen, scheuen die Konfrontation mit diesen Themen. Dabei wäre dies die Lösung, gemeinsam diesen Machenschaften ein Ende zu setzen und selbst Verantwortung zu übernehmen, statt auf die Lösung von außen zu hoffen.