Britischer Politiker, der die strafrechtliche Verfolgung von Savile verhinderte, stieg auf

Gepostet am Aktualisiert am

Quelle: https://telegram.org/, dort:tommy robinson news

.

„In 2009, the paedophile Jimmy Savile was interviewed under caution by police in Surrey and Sussex. Subsequently, the police referred 4 cases to the CPS alleging that Jimmy Savile had abused 3 girls under the age of 16.

The CPS, after receiving the files from the police, refused to prosecute Savile and dropped the case claiming `insufficient evidence´.

After Savile´s death, and despite multiple attepts of high level cover ups, we now know that he abused up to 500 victims over a four-decade period.

Why am I sharing this with you?

The man in charge of the CPS at the time, that decided there was ´insufficient evidence´ to charge Savile, is the now Leader of the Labour Party Sir Kier Starmer.“

.

Übersetzung:

„2009 wurde der Pädophile Jimmy Savile unter Vorsicht von der Polizei in Surrey und Sussex befragt. Daraufhin verwies die Polizei vier Fälle an die CPS, in denen Jimmy Savile drei Mädchen unter 16 Jahren missbraucht haben soll.
Nachdem die CPS die Akten von der Polizei erhalten hatte, weigerte sie sich, Savile strafrechtlich zu verfolgen und ließ den Fall mit der Begründung ´unzureichende Beweise´ fallen.
Nach Saviles Tod und trotz mehrfacher Vertuschung auf hoher Ebene wissen wir nun, dass er in vier Jahrzehnten bis zu 500 Opfer missbraucht hat.
Warum teile ich das mit Ihnen?
Der damalige Chef der CPS, der beschloss, dass es ‚keine ausreichenden Beweise‘ gab, um Savile anzuklagen, ist heute der Vorsitzende der Arbeitspartei, Sir Kier Starmer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s