spiegel

Hintergründe zu dem Informationsverbreitungsmedium “SPIEGEL”

Gepostet am Aktualisiert am

Der Spiegel hat die Journalisten Jean Nicolas und Fredric Lavachery, die das Buch „Paedophile Dossier“  geschrieben haben, das mittlerweile nur noch schwer erhältlich ist, ziemlich lächerlich gemacht und das Thema überwiegend auf den sexuellen Aspekt reduziert. Dass wahrscheinlich Netzwerke dahinterstehen, wird dementiert, da nicht beweisbar. Nun wenn mächtige Netzwerke dahinter stehen würden, dann könnten diese wohl auch dafür sorgen, daß nur solche Informationen an die Öffentlichkeit kommen, die gewünscht sind. Im Fall “Dutroux” sollen ja mittlerweile an die 50 Zeugen nicht mehr aussagen können.

In den folgenden beiden Filmen berichten Harald Schmidt und Peter-Ferdinand Koch, ehemalige Spiegel-Mitarbeiter, über Hintergründe.

Advertisements