Letzte Event-Updates

peter fitzek – peter frühwald

Gepostet am

http://staseve.wordpress.com/2012/02/14/arbeitsgemeinschaft-staatlicher-selbstverwaltungen-staseve-und-verein-neudeutschland-fuhren-spitzengesprach/

Arbeitsgemeinschaft Staatlicher Selbstverwaltungen (StaSeVe) und Verein NeuDeutschland führen Spitzengespräch

Veröffentlicht am 14. Februar 2012 by

Leipzig. Zu einem Spitzengespräch in Leipzig trafen sich gestern Peter Fitzek, Vorsitzender des Vereins NeuDeutschland und Peter Frühwald, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Staatlicher Selbstverwaltungen. Im Mittelpunkt des Gesprächs stand der Dialog über die Situation in Deutschland. Beide Seiten werden das Gespräch fortsetzen.

Eigener Bericht -staseve- vom 14.02.2012

Advertisements

peter fitzek – gesundheitskasse

Gepostet am

http://staseve.wordpress.com/2012/07/07/bafin-gibt-herrn-peter-fitzek-als-betreiber-der-neudeutschen-gesundheitskasse-die-abwicklung-des-versicherungsgeschaftes-auf-und-bestellt-abwickler/

BaFin gibt Herrn Peter Fitzek als Betreiber der „Neudeutschen Gesundheitskasse“ die Abwicklung des Versicherungsgeschäftes auf und bestellt Abwickler

Veröffentlicht am 7. Juli 2012 by

Bonn/Frankfurt a. M., 02. März 2012

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Herrn Peter Fitzek, Wittenberg, als Betreiber der „NeuDeutschen Gesundheitskasse“ mit Verfügung vom 2. Februar 2012 die Abwicklung der von diesem betriebenen Versicherungsgeschäfte aufgegeben.

Herr Fitzek bot potentiellen Kunden über Vermittler und über seine Internetseite „Unterstützungsleistungen“ im Krankheitsfall an. Interessenten sollten „Mitglied“ der „NeuDeutschen Gesundheitskasse“ werden, als deren „Vorstandsvorsitzender“ Herr Fitzek auftrat.

Herr Fitzek betreibt damit das Versicherungsgeschäft ohne die hierfür erforderliche Erlaubnis der BaFin.

Herr Fitzek ist durch die Maßnahme der BaFin verpflichtet, sämtliche zum 2. Februar 2012 bestehenden „Mitgliedsverträge“, mit denen er „Unterstützungsleistungen“ mit Rechtsanspruch gewährt, mit einer Frist von vier Wochen zu kündigen.

Zur Durchsetzung der Abwicklungsanordnung vom 2. Februar 2012 und der bereits bestandskräftigen Verfügung vom 1. Dezember 2010 wurde

Herr Rechtsanwalt Dr. Stefan Oppermann
c/o Rechtsanwaltskanzlei Dr. Pöhlmann, Dr. Oppermann
Äußere Sulzbacher Straße 118
90491 Nürnberg

zum Abwickler bestellt. Er ist insbesondere zur Kündigung der Mitgliedsverträge im Namen des Herrn Fitzek befugt, mit denen Herr Fitzek einen Rechtsanspruch auf „Unterstützungsleistungen“ bzw. einen „Absicherungsschutz“ gewährt.

Die Verfügung der BaFin ist von Gesetzes wegen sofort vollziehbar, jedoch noch nicht bestandskräftig.

Quelle: BaFin vom 02.03.2012

Empfehlung: Daniela Klampfer

Gepostet am Aktualisiert am

http://www.youtube.com/user/KlampferDaniela?feature=watch

http://danielaklampfer.blogspot.de/#!/2012/07/bauanleitung-solarofen.html

 

Bauanleitung: Solarofen

 
Im Winter Kühlschrank und im Sommer Ofen … irgendwie fand ich das schon immer etwas Verschwenderisch. Seit ich dann in einem Video einen Solarofen gesehen habe, wollte ich einen bauen .. hat zwar ein halbes Jahr gedauert, aber jetzt – in diesem Rekordsommer – war es so weit! Per Google Suche ließ sich leicht eine Anleitung finden (die ich dann auch zum Download zur Verfügung stellen werde).
Zuerst baut man den Unterteil, der als Wärmespeicherung dient! Klopapierrollen, Zeitungspapier, darauf eine kleinere Schachtel und noch mehr Zeitungspapier.. Die noch offenen Ränder werden dann mit den Kartondeckeln der kleinen Schachtel bedeckt (sieht man auf den Bildern nicht).
Dann braucht man noch den Deckel und einen Reflektor, um den Solarofen zu vollenden. So werden die Sonnenstrahlen später in das Innere reflektiert und können aber durch den Deckel nicht mehr hinaus, so nimmt die Wärme im Inneren immer mehr zu! Das ist die gesündeste Art zu kochen – mit Sonne. Es kann nichts anbraten oder verbrennen, die Nahrung nimmt zusätzlich noch haufenweise Lebensenergie der Sonne auf verliert nicht die wichtigen Vitamine und Nährstoffe.

So sieht mein fertiges Exemplar aus! Gewinnt sicher keinen Schönheitswettbewerb, aber darum ging es mir auch nicht, ich wollte nur dass er schnell fertig ist ;D
Zum Testen habe ich dann ein Spiegelei gebraten. Fazit: Geht, schmeckt auch, dauert aber schon sehr lange.
 
 
Man kann so einen Sonnenofen natürlich nicht mit einem herkömmlichen E-Herd vergleichen; das muss klar sein! Wenn man aber einfach mal was anderes ausprobieren will und eventuell auch Geld sparen, ist es auf jeden Fall empfehlenswert. Man muss dann einfach nur etwas länger vorausplanen. Und, es macht auch Spaß so etwas selbst zu bauen 🙂
 
 
 
Hier könnt ihr die Anleitung herunterladen!
 
 
Bei Fragen wie immer einfach melden. Ich freue mich auch über Kommentare und Feedback, falls es jemand ausprobiert! Viel Spaß beim Nachbauen 🙂

Island – conrebbi

Video Gepostet am

conrebbi hinterfragt immer wieder und recherchiert viel.

Karma Singh: Was genau ist in London los ?

Gepostet am

Karma Singh arbeitet ja anscheinend mit Peter Fitzek – Neudeutschland –  zusammen. Nach dem kritischen Video (Neudeutschland – Erfahrungsbericht http://www.youtube.com/watch?v=hn-6940eiis&feature=plcp) und eigenem Besuch in Wittenberg bin ich etwas mißtrauisch geworden. Vielleicht werden nur Teilwahrheiten verbreitet.

http://www.harmonyenergyconsultants.com/web/de/news-19-juli-2012.html

Was genau ist grad

in London los?

„Die Vorbereitung für die Olympiade!“ würden viele sagen.

Stimmt ja auch.

Nur, was ist noch los?

„Einiges wichtiges“ würde ich sagen…

Denn: Wenn Hunderttausende von Menschen an einem Ort versammelt sind, ist dies immer eine gute Gelegenheit für einige Herrschaften dieses Planeten für ihre scheinbare Machtüberlegenheit zu sorgen, indem sie zerstörerische Pläne in Form von z.B. Atombomben durchführen.

So auch hier mal wieder:

Viele Stimmen aufmerksamer gesellschaftlicher Kreise weisen darauf hin (an Hand von Fakten), was hintergründig geplant ist, während die „Massen“ sich auf die Sportwettkämpfe olympiadischer Natur freuen.

 

Ich habe mit diesem Newsletter mehrere Absichten:

  1. Selbst, wenn die Vermutung mit der Atombombe nur ein Fake ist:

Eine (prophylaktische) Manifestation für den Frieden, die von uns gesprochen wird!

Willst Du nur diese, gehe Hierhin

  1. Willst Du mehr wissen, lies gleich hier weiter:

Aufklärende Hintergrundinformationen über die vertuschten Weltpolitischen Wahrheiten und falsch dargestellten Fakten aus den Medien.

  1. Oder auch

Zusammenhängende logische Informationssammlung von wahren Begebenheiten aus der Geschichte hinein in die Gegenwart.

  1. Mir meinen größten Herzenswunsch zu erfüllen: Bewusstseinswachstum der Erdenbewohner und Frieden auf der Erde und im Universum.

 

Beginnen wir ganz unklassisch mit Punkt 2:

Während der letzten Wochen sind nicht nur ein, sondern drei hochsignifikante Computersysteme, inklusive Backupsysteme, lahmgelegt worden:

  1. Am 19. Juni The National Westminster Bank (eine Tochterfirma der Royal Bank of Scotland)

Folge: Über eine Woche wurden alle EC Kartensysteme, Überweisungen und Lastschriften lahmgelegt.

Es war absolut unmöglich Geld zu erhalten noch zu senden.

  1. Am Mittwoch den 11. Juli ging das gesamte O2 Telefon und Internetnetz für 24 Stunde offline
  2. Ebenso der BBC Weltnachrichtungsdienst!

Eine sehr wichtige Frage ist hier zu stellen:

Warum sind die Backupsysteme auch lahmgelegt gewesen!?

Jedes große System hat mindestens ein Backup, meistens drei und mehr. Diese sind gebaut, genau wegen solcher Ereignisse (Ausfall des Hauptsystems).

In unserer Firma ist dies vor ca. 2 Jahren passiert, als ein Server fehlgeschaltet wurde. In weniger als einer Stunde war alles wieder Online über einen Backupserver. So etwas ist kein seltenes Ereignis in der IT Welt und genau deshalb baut jeder vernünftige Webmaster Backupsysteme.

 

Was ist es, das nicht nur die Hauptsysteme, sondern auch alle Backups von drei hochgesicherten Onlinesystemen binnen Minuten komplett lahmlegt?

 

Mir scheint es ziemlich offensichtlich zu sein, daß hier ein Feldversuch mit einer IT Waffe gemacht wurde. Warum aber jetzt? Dies gilt es während der weiteren Zusammentragung von wichtigen Informationen zu beleuchten….

 

Weiter geht’s mit den Hintergrundinfos:

Für die gesamten Sicherheitsmaßnahmen der Olympiade wurde unbegreiflicher Weise die Firma G4S unter Vertrag genommen.

Man muß davon ausgehen, daß sie den Vertrag erhielten, gerade WEIL sie nicht in der Lage sind, den Event zu ausreichend und umfassend zu sichern.

Die Firma ist bestens für Chaos bekannt.

 

Unter dem vorherigen Namen, Group 4 Security, hatte sie einen Vertrag, Gefängnisse zu bauen und zu überwachen. Viele Gefangene sind daraus geflohen! Zwei Wochen vor Beginn der Olympiade hat die Firma selbst preisgegeben, daß sie keinesfalls in der Lage sein wird, die erwünschte Sicherheit annähend zu bieten! Ebenso haben Hunderte von Menschen, die sich für die angebotenen Stellen beworben haben berichtet, daß es Identitätskarten mit falschem Fotos, „verlorene“ Akten und nicht existierende Trainings gegeben habe.

Auch über alle sonstigen vorstellbaren Formen von Chaos wurden berichtet in Bezug auf diese Firma….

Wie sicher ist also die Sicherheit bei einer solch chaotischen Firmenstruktur?

 

Dann kommen wir zum olympischen Stadion selbst. Dies vermischt Punkt zwei und drei…

Das Logo für diese Olympiade ist das Wort „Zion“.

 

Es ist uns hier wirklich nicht leicht erkennbar, wie anstößig und beleidigend dieser Name für das arabische Volk ist. Stell dir aber vor wie es wäre, wenn z. B. der Papst, Martin Luther King, Nelson Mandela u.ä. zu einem Event eingeladen werden würden, bei dem das Eventsymbol mitten in der Halle ein umgekehrtes Kruzifix von einem Nazi Harkenkreuz gehängt wäre und dann darunter ein Stück Hundescheiße.

 

Wenn Du fühlen kannst, wie das wäre, so weißt Du ungefähr warum das Zion- Symbol bei den Arabern Entsetzen auslöst.

Viele Araber, inkl. das Land Iran haben auf Grund dieser Symbolverwendung die Olympiade boykottiert.

 

Punkt 3, Geschichte.

Was genau ist „Zion“?

 

Die Zion Gesellschaft ist eine quasi geheime Gruppe, die behauptet dem jüdischen Glauben zu folgen. Sehr viele Juden wären jedoch über diese Behauptung entsetzt, hätten sie davon Kenntnis. Es sind nur wenige Menschen innerhalb dieser Gruppierung, doch genau diese paar wenigen Menschen meinen, die Einzigen und Wahren Menschen auf der Erde zu sein und alle anderen seien ihr Eigentum.

Wie der Schlachter im Schlachthof denken sie sich nichts dabei Millionen von uns „Untermenschen“ für deren Vorteile zu vernichten und sind dabei komplett erbarmungslos.

 

Sowohl das „Committe on Foreign Relations“ in Nordamerika als auch die „Bilderberg Gruppe“, welche zusammen die tatsächliche Weltregierung formen, stammen aus dieser kleinen „Zion“ Gruppe.

 

Es gibt einen von diesen Gruppierungen veröffentlichen Plan (mitten im 19.Jhdt.), der vorsieht drei Weltkriege zu führen (2 davon sind schon passiert).

Die Absicht damit ist es, alle Zügel der Macht zu erhalten und Leben und Tod für uns „Untermenschen“ umfassend zu bestimmen. Auch Stimmungen, Krankheiten, Gesundheit und Ängste möchten von dieser Gruppierung gesteuert werden.

 

Der 3. Weltkrieg lt. Plan ist mit einer Atombombe angekündigt.

Einige wichtige Informationen zur Atombombe:

Diese Art von Explosion und Energie ist in der Lage eine Seele in Millionen von Stücke zu zerfetzen. Es geht hier also nicht nur um eine Körperlichkeit, sondern um vielerlei Ebenen der Zerstörung.

Wenn eine Seele diese Erfahrung macht, dauert es wirklich Äonen von Jahren, bis sie wieder geheilt und ganz ist. Wenn viele Seelen auf einem Mal so zerfetzt werden, ist ein erneutes Chaos im gesamten Universum garantiert, weil in die göttliche Ordnung gewaltsam eingegriffen wurde, denn nichts an wahren göttlichen Informationen wird mehr abrufbar sein.

 

Laßt es uns anders bestimmen!

Vorab jedoch noch schnell zum gegenwärtigen Zeitpunkt:

 

Die arabischen Nationen haben während der letzten 50 Jahren viel mehr als wir unter den Zionisten gelitten. Planmäßig aber sind jetzt auch wir dran!

 

Es sieht angeblich so aus:-

Während der Olympiade werden Atomwaffen sowohl unter dem Stadion als auch unter The Houses of Parliament gesprengt. Eine Pressekampagne um uns zu überreden, daß Iran dies getan hat, ist schon vorbereitet. Auf die sehr vernünftige Fragen „Warum würde Iran so etwas dummes tun? Was hat Iran davon? Wie könnten die Bomben von Iran nach London transportiert werden ohne die direkte Teilnahme der britischen Regierung und eine extra ausgewählte komplett nutzlose Sicherheitsfirma?“ wird es nicht nur keine Antworten geben, sondern die Fragen werden einfach unterdrückt. Es handelt sich lediglich darum, den geplanten Angriff auf Iran zu rechtfertigen wodurch die ganze Menschheit in Gefangenschaft und Sklaverei zu bringen ist.

 

Es ist mir nicht klar, ob die Bomben schon während dem Bau des Stadions eingesetzt wurden oder noch durch einen Nachtreinigungszug, der London Transport U-Bahn, während der Olympiade eingesetzt werden.

 

Ob diese Informationen nun wahr sind oder nicht, wird uns wahrscheinlich keiner verraten.

Doch falls sie wahr sind (und vieles deutet einfach logisch darauf hin), so ist es von Nöten unsere Fähigkeiten anzuwenden.

Und besser wir tun es, als nachher traurig da zu stehen und das Chaos zu betrachten (wenn wir dann noch können).

 

Deshalb nun zu Punkt 1, unsere Handlungsmöglichkeiten:

 

Zwei Handlungen sind erforderlich:

1. Verbreite diese Informationen und

2. Wende die folgende Manifestation an!

(Lerne zu manifestieren über www.dieanatomiedesgluecks.de )

 

Es haben schon viele Menschen das Manifestieren gelernt und wir haben dadurch eine geballte, auf die göttliche Wahrheit und Ordnung ausgerichtete Kraft erschaffen.

Alles ist bisher sichtbar und klar geworden, wenn wir an solch großen weltpolitischen Ereignissen gearbeitet haben

 

 

Bitte sprich einmal vor der Bestimmung diesen Satz:

„Alle Verblendungs,- Vermeidungs,- und Sabotageprogramme sind hiermit gelöscht.“

 

Die Bestimmung:-

Die Olympiade in London befindet sich unter dem größten göttlichen Schutz. Jede kleinste Ecke über, unter, rechts, links und in Mitten des Stadions ist mit dem Licht der höchsten Wahrheit ausgeleuchtet, so daß alles sichtbar ist, was versteckt werden sollte. Alle Menschen und Lebewesen, die mit der Olympiade und ihrem Umfeld zu tun haben, sind perfekt mit ihrem Leben und ihrer Gesundheit in Liebe geschützt.

Der Schatten der linken Hand der Dunkelheit ist von dem Gesicht der Erde gelöst.

Danke!

 

Die Vision:-

Du siehst ein angenehm helles Licht über, unter, rechts, links und in Mitten des Olympiastadions, welches alles sichtbar macht, was im Verborgenen lag oder liegen soll. Dieses spezielle göttliche Licht verfolgt jede Spur, die zu den Verursachern führt und deckt ihre Absichten in der Öffentlichkeit auf.

Während der ganzen Zeit der Olympiade herrscht absoluter Frieden in und um die Stadt Greater London. Alle Versuche kriminelle Handlungen auszutragen sind sofort gesehen und gestoppt. Alle Menschen genießen die Olympiade in absolutem Frieden und Sicherheit.

 

Die Gefühle:-

Dankbarkeit, Frieden, Freude.

 

Sprich diese Bestimmung 2x tägl.

Ersetze das Wort Olympiade mit „House of Parliament“ und sprich dieselben Worte dann nur mit dem „House of Parliament, siehe die Vision in Bezug auf das „House of Parliament. Diese Maßnahme ist erforderlich, weil die Angriffe ebenso auf dieses Objekt gerichtet sein sollen.

 

Diejenigen, die sich bereit für eine fortgeschrittene Aufgabe fühlen, geben mir bitte sofort zu Bescheid.

Hierfür bitte das Wort „Transmutation“ in die Betreffzeile deiner E-Mail schreiben. Hiermit kann ich deine Email dann sofort mit vorhandenen Programmen herausfiltern und dir weitere Vorschläge unterbreiten bzgl. der Arbeit an den Atomwaffen.

 

Sei gesegnet

 

Karma

 http://www.kr…

Kurzmitteilung Gepostet am

 

http://www.krisenvorsorge.com/krisenvorsorge-deutsche-regierung-will-die-getreidenotvorraete-abbauen/

Krisenvorsorge: Deutsche Regierung will die Getreidenotvorräte abbauen

Veröffentlicht am: 18. Juli 2012

Das Sonderbare daran ist, dass der besagte Artikel in der „Welt“ bereits im Frühjahr schon einmal erschienen ist. 800.000 Tonnen Lebensmittel hortet Deutschland, davon viele tausend Tonnen Weizen. Pro Bürger seien 10 Kilo Lebensmittel im nationalen Notvorrat vorgesehen, im Zweifelsfall könnte man sich davon ein paar Monate ernähren.

Sollen die Deutschen, die sich wegen eines Eurocrashs zunehmend besorgter zeigen, beruhigt werden? Oder wird – im Gegenteil – das Thema „Lebensmittelvorrat“ langsam in den Medien eingeführt, und der Bürger soll begreifen, dass er für sich selbst sorgen muss?

Die oberste Finanzkontrollbehörde, so schreibt der Artikel, bemängelt das Missverhältnis zwischen finanziellem Aufwand und Gewinn für die Bevölkerung. Ein „Szenario mit anhaltender Unterbrechung der Versorgung der Bevölkerung sei in den vergangenen 30 Jahren immer unwahrscheinlicher geworden.“ Dabei ist das Gegenteil der Fall. Seit dem Zweiten Weltkrieg war das Risiko eines Zusammenbruchs des gesamten Systems noch nie so groß, und die persönliche Krisenvorsorge der Bürger noch nie so schlecht, wie heute.

Der Artikel strotzt nur so von Unsinnigkeiten und Widersprüchen. Einerseits wird kopfschüttelnd festgestellt, dass außer Deutschland nur noch Tschechien und Ungarn Lebensmittelvorräte für ihre Bürger eingelagert haben – allerdings lange nicht so viel. Ein paar Absätze weiter unten steht „Wie verlässlich wäre die Hilfe der Nachbarländer? Schließlich ist Deutschland von Freunden umgeben.“ Wie bitte? Gerade haben wir erfahren, dass die Nachbarländer keine Vorratshaltung betreiben. Im Falle einer großen Krise haben die Nachbarn nicht nur keine eigenen Vorräte, sie werden im Gegenteil noch um Hilfe bitten, aber zumindest ganz bestimmt nichts abgeben (können).

Man prüft jetzt, ob man das Schweizer Modell übernehmen sollte. Die Schweiz hat mit verschiedenen Handelspartnern Verträge abgeschlossen, die im Notfall definierte Mengen an Lebensmitteln liefern sollen. Man muss kein Einstein sein um sich zu fragen, was denn passiert, wenn diese Handelspartner einfach nicht liefern können oder wollen. Genauso gut können Sie oder ich zum nächsten Supermarkt laufen und mit diesem einen Vertrag über eine Lebensmittellieferung für den Fall einer großen Krise abschließen, und fest daran glauben, dass das sicher eingehalten wird. Mit dem Papier in der Hand werden Sie dann vor den verschlossenen Türen stehen.

In jedem Fall soll die deutsche Notvorratshaltung an Lebensmitteln deutlich verschlankt werden. Es wird jetzt eisern gespart. Die Kosten für Kauf, Lagerung und Verwaltung der Notvorräte belaufen sich von 2001 bis 2010 auf rund 150 Millionen Euro, also lächerliche 15 Millionen Euro pro Jahr. Das macht etwa 20 Cent pro Jahr für jeden Bundesbürger.

Die hunderte Milliarden für überschuldete Banken und defizitäre Länder spielt man herunter, 150 Millionen Euro in zehn Jahren für den überlebenswichtigen Notvorrat kann man offenbar nicht bezahlen.

Es gibt noch einen zweiten, wichtigen Grund, sich unverzüglich um die persönlichen Getreidevorräte zu kümmern. Kaum von der Öffentlichkeit bemerkt, ist die diesjährige Getreideernte sehr schlecht. In Deutschland und den im Osten angrenzenden Ländern fressen Heerscharen von Feldmäusen den Bauern die Getreideernte weg. Was für die seltenen Vögel wie Wiesenweihen und Sumpfohreulen, die sich von den kleinen Nagern ernähren, ein Festessen ist, bedeutet für die Bauern eine katastrophale Missernte. Es gibt immer wieder einmal starke Mäusejahre, aber an eine solche Plage können sich selbst alte Bauern nicht erinnern. Bis zur Hälfte der Ernte müssen sie bereits jetzt schon abschreiben. Die Angst vor den Auswirkungen der in diesem Jahr wohlgenährten Mäusepopulationen und deren Nachkommen im nächsten Jahr treibt die Bauern um.

Doch nicht nur die Mäuseplage setzt den Getreidefeldern zu. Der Dauerregen der letzten Wochen behindert Ernte. Schon der Frost im Frühjahr und die Trockenheit im Mai schädigte das Wintergetreide und die Nässe fördert Pilzerkrankungen. Wird das Getreide zu feucht geerntet, schimmelt es. Dieses Jahr sei für die deutschen Getreidebauern ein „grottenschlechtes Jahr“, sagte die Sprecherin des Landesbauernverbandes Niedersachsen.

Auch in Österreich hat der schwere Frost im Mai und die Trockenheit seit dem letzten Herbst schmerzhafte Ernteeinbußen zur Folge. Teilweise drohen bis zu 40 % Ernteausfall.
In Spanien, Polen und den anderen osteuropäischen Ländern ist mit kleineren Ernten zu rechnen. Die Getreidekammer Ukraine sowie Kasachstan meldet eine voraussichtlich stark verminderte Ernte.

In Russland, das immer riesige Mengen an Weizen und anderem Getreide auf die Weltmärkte werfen konnte und so einen großen Teil der Ernährung der Weltbevölkerung bestreitet, wird weit weniger Getreide ausführen können. Die Landwirtschaftsministerin Jelena Skrynnik nennt zwar keine genauen Zahlen, korrigiert aber die Ernteprognose nach unten. Auf neun Millionen Hektar seien die Dürreschäden immer schlimmer geworden, teilte sie vor ein paar Tagen mit. Die gegenwärtige Dürre in Russland sei die schlimmste seit 10 Jahren. In 16 russischen Provinzen sei bereits der Ausnahmezustand verhängt worden. Man habe allerdings für die eigene Bevölkerung noch genügend Vorräte. Im Klartext: Aber nicht für den Rest der Welt.

In den USA wütet eine großflächige Dürre auf den Feldern und zieht Weizen und Mais in Mitleidenschaft. Im Mittleren Westen und anderen großen Anbaugebieten Amerikas schwinden die Lagerbestände rapide, sie sind seit März fast auf die Hälfte geschrumpft. Peter Meyer, Leiter für Agrarrohstoffe der Pira Energy Group New York sagte „Wir haben eine potenziell katastrophale Versorgungslage. In diesem Jahr ist die Dürre einfach heftig“. Der große Ernteausfall beim Mais schlägt direkt auf den Weizenpreis durch, weil für die Tiermast nicht genug Mais zur Verfügung steht und die Farmer stattdessen Weizen zur Fütterung kaufen müssen. Der Maispreis hat daher in den letzten zwei Wochen um 20 % zugelegt. Aber auch die Preise für Getreide ziehen seit ein paar Wochen deutlich an. In Europa stieg der Weizenpreis an den Terminmärkten in den letzten drei Wochen um fast 20 % an, in den USA sogar um 33%. Zurzeit steigen die Kurse sogar täglich um 3-4 %.

Ich kann Ihnen also nur raten, Ihre Getreidevorräte zu überprüfen und so schnell wie möglich noch zu annehmbaren Preisen aufzustocken. Mit Ihrem eigenen Getreide können Sie nicht nur für Ihr tägliches Brot sorgen, sondern auch viele andere gute Lebensmittel selbst herstellen wie Nudeln, Aufläufe, Kekse und Kuchen, Pizza etc. …