Karma Singh: Inkarnation auf diesem Planeten

Gepostet am

Diese Fragen wurden von einem Leser in Kanada gestellt:

Wann hast Du “gewählt männlich zu werden?” Meinst Du nicht, daß es hocharrogant von dir ist zu glauben, daß Du etwas damit zu tun hattest? Meinst Du auch, daß Gott in der Anzahl der Seelen, die er erschaffen kann, eingeschränkt ist? Du vermutest es so, wenn Du an Reinkarnation glaubst. Wenn dies so wäre, warum steigt dann stetig die Zahl der Erdbewohner, wenn Menschen reinkarnieren?

Meine Antworten:

1) Es gibt mehr Sterne allein in dieser Galaxie als es jeweils Menschen auf Erden gegeben hat (laut unserer gegenwärtigen Ansicht der Geschichte).

2) Viele dieser Sterne (wie viele wissen wir gar nicht, aber es scheint „normal“ zu sein) haben mehr als einen Planeten in deren Umlauf.

3) Da jeder von uns Erfahrungen in unterschiedlichen planetarischen Umgebungen sammelt, ist die potentielle Zahl der Seelen, die wählen könnten hier zu inkarnieren, milliardenfach höher, als die Anzahl der Seelen, die gegenwärtig hier sind.

4) Da dieser Planet gerade durch einen evolutionären Sprung geht, ist die Zahl der Seelen, die eine Inkarnation hier beantragt haben, mehrfach größer als der verfügbare Platz. D.h., Du bist eine der „auserwählten“ Seelen, die einen Platz in dieser großen Lektion bekommen hat, die u.a. auch in der „Bibel“ erwähnt werden.

5) Die einzige Menschengruppierung, die jeweils die Offensichtlichkeit der Reinkarnation geleugnet hat, ist eine kleine insignifikante quasi-religiöse Sekte, die „Christen“ heißen.

6) Sie tun dies nicht, weil es nicht in der Lehre des spirituellen Meisters vorkommt, dem sie zu folgen behaupten (aber meist nicht tun), sondern wegen eines Paktes aus dem 4. Jahrhundert zwischen dem Kaiser Konstantin und den christlichen Bischöfen, um politische Macht zu teilen. Ein Teil des Vertrages beinhaltete die normalen Christen zu entmächtigen, indem an ihrem Wissen schwer herumgedoktert wurde. Ein Teil des gewaltigen Redaktierens der ursprünglichen christlichen Lehre war das Entfernen fast aller Erwähnungen von Reinkarnation. Darüber kannst Du im Detail hier lesen:

7) In ALLEN spirituellen Lehren – auch im Christentum (obwohl man es suchen muß) – ist ein zentrales Thema das Geschenk des absoluten freien Willens. Einen physischen Körper aufgezwungen zu bekommen ist hiermit inkompatibel.

8) Die Epigenetik (S. Prof Bruce Lipton PhD.) zeigt uns unwidersprüchlich, daß es Bewußtsein ist, das Körper erschafft. Sie zeigt uns auch weiter, daß es Bewußtsein ist, das den Zustand und die Erlebnisse des Körpers bewirkt. Dies macht auch den Beruf „Heiler“ erst möglich; würden körperliche Ereignisse durch äußerliche Quellen verursacht werden, so könnte niemals ein Problem genau definiert noch gelöst werden. Bitte bemerke hier, daß die Schulmedizin behauptet, deine These sei korrekt. Ihre Scheiterungsrate (knapp über 92%) hingegen zeigt deutlich, daß die These falsch ist.

9) Sowohl die Quantenphysik als auch die Quantenbiophysik zeigen, daß ein Körper nur ein vorübergehendes Ereignis (höchstens ein paar Nano-Sekunden) ist, das wiederum ein Ausdruck des lokalisierten einzigartigen Bewußtseins ist. D.h. Du hast deinen Körper kreiert und erschaffst ihn immer wieder neu.

10) Es wurde schon wiederholt durch unterschiedliche Methoden festgestellt und bewiesen, daß es möglich ist, alte Erinnerungen auszulösen, d.h. Menschen erinnern ihre früheren Inkarnationen. Sobald Du dies selber erlebt hast, verschwinden alle Zweifel.

Dies bringt mich natürlich auf die Frage „Schöpfung oder Evolution“, mit der sich sehr viele Menschen beschäftigen, d.h., sie verharren auf der einen Seite oder auf der anderen.

BEIDE SIND WAHR!!!

Evolution ist eine Bewegung. Um sich bewegen zu können, muß ein Startpunkt existieren, von dem aus die Bewegung sich fortbewegt. Evolution kann allein von dem Startpunkt der Schöpfung anfangen; sie kann nicht aus dem Nichts entstehen, weil dort kein Startpunkt ist.

Die Schöpfung ohne die Möglichkeit der Veränderung ist sinnlos, weil gar nichts passieren kann. Die Evolution ist diese Veränderung in Aktion. Die Evolution ist ein unabdingbarer Teil der Schöpfung.
Quelle

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s