Kartoffeln im Sack – Video 4: Auf der Suche nach der perfekten Sackkartoffel

Gepostet am Aktualisiert am

Beitrag von:

Veröffentlicht am 22.10.2015

Wir kommen jetzt zum vielleicht spannendsten Teil der Kartoffelexperimente von 2015, nämlich zur Frage: Gibt es die ideale Sorte für den Anbau in Säcken? Der Weg zur Antwort führte über etwa 20 Sorten, die ich in diesem Jahr im Sack angebaut habe. Die Highlights zeige ich dir in diesem Video.

2015 war ja nun kein wirklich repräsentatives Kartoffeljahr, weil die Knollen fast überall im Land vergleichsweise mickrig geblieben sind. Das, was ich dir in meinen Videos zeige, bezieht sich auch zwangsläufig auf meine Anbauregion, also die Nordeifel mit ihrem ganz eigenen Klima. Wenn du aber beim Anbau in Säcken vom Ergebnis enttäuscht warst, gib nicht auf, denn vielleicht lag es ja wirklich nur an der Sorte.

Ich habe ja dieses Jahr versucht, meine Behauptung zu be- oder entkräften, unterschiedliche Sorten wüchsen unterirdisch auch unterschiedlich. Da ich diesmal alle ganz vorsichtig aus den Säcken geholt habe, um das genauer unter die Lupe zu nehmen, habe ich da auch richtig interessante Ergebnisse erzielt.

Es gibt sie wirklich, die perfekten Sacksorten. Von den Tausenden, die zur Auswahl stehen, habe ich ja bislang nur einen Bruchteil getestet und doch schon einige sacktaugliche Sorten herausgefunden. Ich werde auf jeden Fall weiter testen und auch mal probieren, was passiert, wenn ich diese Sorten noch höher wachsen lasse. Das siehst du aber dann in einem anderen Video… 😉
.
ganz gut für Säcke geeignet:
Bamberger Hörnchen (auch im Freiland gut)
Granola
Ackersegen
Eerstling
La Ratte D´Ardéche
.
gut für Säcke geignet:
Dänische Spargelkartoffeln
Violette Noire
Vitelotte Noire
.
besonders gut:
Rote Emmalie

Advertisements

2 Gedanken zu „Kartoffeln im Sack – Video 4: Auf der Suche nach der perfekten Sackkartoffel

    Das Landei sagte:
    Oktober 17, 2017 um 12:58 pm

    Bitte lass die Leserin oder den Leser auf irgendeine Weise erkennen, dass das nicht dein Text ist. Es ist meiner, und zwar Wort für Wort. Auch mein Video, aber wenigstens das erkennt der Zuschauer ja. LG

      h0rusfalke geantwortet:
      Oktober 17, 2017 um 3:53 pm

      Klar, ist schon kenntlich gemacht. Dachte, dass es selbstverständlich sein könnte, dass der Text unterhalb des Films vom Filmproduzenten ist. Wenn man auf youtube geht, sieht man das ja auch noch einmal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s