ZDF verwendet Foto von georgischen Panzern aus dem Jahr 2009 als Beleg für russische Präsenz in Ukraine

Gepostet am

ZDF – Mit dem Zweiten luegt man besser
Dienstag, 17. Februar 2015 , von Freeman um 09:00 Bereits am 12. September 2007 (wow so lange ist das schon her) habe ich das ZDF als Lügensender entlarvt. Damals ging es um die falsche Darstellung der Ereignisse von 9/11, in dem dieser durch Zwangsgebühren finanzierte staatliche Propagandasender eine Lüge nach der anderen über den Ablauf des 11. September 2001 von sich gab. Siehe: „ZDF – Zensiertes Desinformations-Fernsehen“. Damals habe ich gesagt: „Die ganze 9/11 Story ist ein Märchen und das ZDF ist der Märchenerzähler“ und als Fazit geschrieben: „Diesen Sender sollte man deswegen boykottieren, nie einschalten, ignorieren, mit Missachtung bestrafen … so wie die meisten Medien.“ Es hat sich seitdem nichts geändert. Wie oft wurden die Mainzelmännchen schon bei ihrer Lügerei ertappt? Ganz krass ist die Berichterstattung über die Krise in der Ukraine und wie Russland dargestellt wird. Das ZDF hat sich zu DER LÜGENANSTALT überhaupt entwickelt.

Nächstes Beispiel gefällig?

Wie oft hat das ZDF und andere deutsche Lügenmedien schon behauptet, russische Panzerbataillone wären über die Grenze gerollt und hätten eine Invasion der Ukraine vorgenommen? Interessant ist, Beweise dafür wurden keine präsentiert, was mich den satirischen Artikel schreiben lies, „Russlands neue Waffe – der Unsichtbarkeitsumhang“. Ja, die russischen Panzer und Truppen müssen unsichtbar sein, weil man sie nie vor die Linse einer Kamera bekommt. Jetzt hat aber das ZDF endlich „Beweise“ geliefert und eine Aufnahme einer russischen Panzerkolonne gezeigt.

Kaum war das Minsker Friedensabkommen am 12. Februar unterschrieben, hat das ZDF sofort noch am gleichen Tag aufgezeigt, wie die bösen Russen dieses Abkommen brechen und mit Panzern in die Ukraine einmarschiert sind. Auf ihrem Live-Blog wurde die Meldung gebracht: „Während der Verhandlungen über den Friedensfahrplan für die Ukraine haben nach Angaben Kiews rund 50 russische Panzer die Grenze überquert. Laut Armee wurden in der Nacht zu Donnerstag zudem etwa 40 Raketensysteme und gepanzerte Fahrzeuge nach Luhansk gebracht.“

So sah die Meldung damals aus:

Beachtet das verwendet Foto, um die Meldung zu untermauern. Es soll eine russische Panzerkolonne zeigen. Aufmerksame Beobachter haben aber sofort die Fälschung erkannt. Nach kurzer Recherche stellte sich heraus, das Foto ist fast 6 Jahre alt und wurde an einem ganz anderen Ort aufgenommen, nämlich 2009 in Georgien!!!

Bei den abgebildeten Panzern handelte sich um georgische, KEINE RUSSISCHEN, die an einem NATO-Manöver in Georgien 2009 teilnahmen. Das heisst, das ZDF lag in allem falsch: Falscher Ort, falsche Zeit und falsche Panzer!

Eine koreanische Seite hatte sie im Mai 2009 veröffentlicht und über einen Aufstand der georgischen Armee dabei berichtet. Siehe hier. Es wurde von seiten der georgischen Regierung behauptet, das Manöver wurde benutzt, um einen von Russland angezettelten Aufstand der georgischen Armee in Tiflis gegen die amerikanische Marionette Sackarshwilli durchzuführen.

500 Soldaten hätten versucht mit Panzern nach Tiflis zu fahren und die Regierung zu stürzen. Diese Behauptung war aber ein Märchen, mit dem Sackarschwilli von seiner schwachen Position und internen Problemen ablenken wollte. Die Fotos kamen deshalb zustande, da man über diesen angeblichen Aufstand berichtet hat. Siehe auch den Artikel im „Guardian“.

Das heisst, der Mainzer Lügensender hat ein Foto aus dem Jahre 2009 verwendet, dass in Georgien aufgenommen wurde und georgische Panzer zeigt, und dem deutschen Publikum als aktuelles Foto aus der Ukraine präsentiert, um die Meldung über eine Invasion von russischen Panzern im Jahre 2015 zu verkaufen!

Jetzt werden die Apologeten des ZDF natürlich hergehen und sagen, ja Fehler können passieren und er wurde mittlerweile korrigiert. Das falsche Foto wurde durch ein anderes ersetzt.

So einfach ist es aber nicht. Denn, die falsche Behauptung über eine russische Invasion durch Panzer, steht immer noch auf ihrer Webseite. Nur, das ZDF verwendet jetzt ein Foto mit dem Hinweis: „Russische Soldaten in Kamensk-Schachtinski nahe der Grenze zur Ukraine (August 2014)“.

Kamensk-Schachtinski ist eine Stadt in Russland. Sie liegt im Föderationskreis Südrussland in der Oblast Rostow am Fluss Sewerski Donez. Das heisst, das Foto zeigt russische Panzer auf russischen Territorium vom Sommer 2014.

Wow, das ist natürlich der absolute Beweis für eine russische Invasion der Ukraine. Was für eine Unverschämtheit Moskaus. Wie kann Russland auch eigene Panzer auf ihrem eigenen Land stationieren? Sarkasmus aus.

Dann von wegen, Menschen machen Fehler, auch die Mitglieder der Redaktion des ZDF. Wenn es sich nur um wenige Ausrutscher handeln würde, dann könnte man diese Ausrede vielleicht akzeptieren. Was aber passiert, ist eine systematische, andauernde und bewusste Verkündung von Lügen. Nicht nur über die Ukraine und Russland, sondern wie ich 2007 bereits aufgezeigt habe, auch über so wichtige Ereignisse wie 9/11.

Dazu kommt noch, diese mit Milliarden von Euro ausgestatteten Sendeanstalten, mit Hunderten wenn nicht Tausenden von hochbezahlten Profijournalisten in den Redaktionen, erkennen nicht ein falsches Foto? Dabei, jeder Amateur mit Google kann es in 5 Minuten herausfinden.

Ich sag ja, das ist kein unbeabsichtigter Fehler, sonder das ist PROGRAMM!!!

Was will ich mit diesem Artikel aufzeigen? Das ZDF genau wie die ARD und die meisten anderen deutschen Medien, sind Lügner und informieren die deutsche Bevölkerung völlig falsch. Es handelt sich nicht um eine korrekte Berichterstattung über was in der Ukraine wirklich passiert, sondern nur um eine gesteuerte antirussische Propaganda, Stimmungsmache und Kriegshetze.

Die Reporter der „öffentlich rechtlichen“ Sender, ob ARD oder ZDF, sind sogenannte „embedded journalist“ in der Ukraine, auf Deutsch, liegen offensichtlich im Bett mit den Vertretern des faschistischen Putsch-Regimes in Kiew. Egal was das Regime und die ukrainischen Militärs an Lügen verkünden, es wird 1 zu 1 übernommen und als Wahrheit verbreitet. Von Unabhängigkeit keine Spur!

Mein Forderung aus 2007 ist immer noch richtig: „Diesen Sender sollte man deswegen boykottieren, nie einschalten, ignorieren, mit Missachtung bestrafen … so wie die meisten Medien.“

Die Wahrheit lautet, die einzigen fremden Soldaten die sich in der Ukraine aufhalten sind von der NATO, einschliesslich die der deutschen Bundeswehr. Und das schon seit vielen Jahren alleine durch die NATO-Manöver, die ständig in der Ukraine abgehalten werden. Siehe Bericht der „Zeit“ über „Rapid Trident“, bei dem 1’300 NATO-Soldaten im September 2014 in der Ukraine waren.

Am 12. Februar 2015 hat der Oberkommandierende der US Army Europe, General Ben Hodges, verkündet, die US-Armee wird die ukrainischen Soldaten, die gegen die Separatisten im Osten kämpfen, ausbilden. Das Training wird im März beginnen, mit einem Bataillon US-Soldaten die in die Ukraine verlegt werden. Siehe: „Die Waffenruhe in der Ukraine ist nur Täuschung“.

Damit sind US-Soldaten demnächst ganz offiziell in der Ukraine, die sich militärisch gegen Russland betätigen. Ein völlig unakzeptable Situation für Moskau. Das wäre so wie wenn russische Soldaten in Mexiko oder Kanada als unmittelbare Nachbarn der USA stationiert wären und „Ausbildung“ betreiben würden. Washington würde durchdrehen, aber umgekehrt ist es in Ordnung. Diese unhaltbare Situation erklären die einseitigen und „proamerikanischen“ Westmedien nicht.

—————————

Obwohl fast ein Jahr alt, ist die Aussage von Gabriele Krone-Schmalz immer noch aktuell, über die „unprofessionelle“ Berichterstattung der deutschen Medien, oder noch sogar mehr!

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: ZDF – Mit dem Zweiten luegt man besser http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2015/02/zdf-mit-dem-zweiten-luegt-man-besser.html#ixzz3S2fNHEUT

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s