Milanraketen – die radioaktive Spur der deutschen Waffenlieferungen

Gepostet am


Veröffentlicht am 27.01.2015
Wo sind die Milanraketen, die Deutschland an die Peshmerga geliefert hatte und enthält die Munition wirklich radioaktives Material? Reiner Braun, Geschäftsführer der IALANA (International Association Of Lawyers Against Nuclear Arms = internationale Juristen-Initiative gegen Atomwaffen) steht Lea Frings Rede und Antwort. Die kurz gezeigte Dokumentation über abgereicherte Uranmunition ist „Deadly Dust“ von Dr. Siegwart-Horst Günther.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s