DOKU: Abenteuer Rhein

Gepostet am


Veröffentlicht am 20.03.2013
Der Rhein – er zieht sich 1230 Kilometer durch Europa, von der Quelle in den Schweizer Alpen bis nach Rotterdam, wo er in die Nordsee mündet. Kein anderer Fluss ist so bedeutend für die Deutschen. Mythen, Legenden und Geschichten prägen ihn. Doch der mächtige und größte Strom Deutschlands musste jahrelang mit einem schlechten Image kämpfen. Industrie und Umwelteinflüsse hatten ihm schwer zugesetzt – aus dem goldenen Fluss war eine dreckige Brühe geworden. Heute ist dies wieder anders, wie die zweiteilige Dokumentation der ZDF-Sendung ‚planet.e.‘ beweist. Dabei nähert sich ‚planet e.‘ auf eine ganz ungewöhnliche Weise dem Rhein. Eine hochauflösende Spezialkamera, die an einem unbemannten Flugobjekt angebracht ist, nimmt ihn von der Quelle bis zur Mündung ins Visier. Das fliegende Auge hat Ähnlichkeit mit einem Zeppelin, Experten nennen das ferngesteuerte Flugobjekt ‚Blimp‘ oder ‚Prallluftballon‘. Und anders als ein Hubschrauber oder ein Flugzeug ist der ‚planet e.‘-Zeppelin umweltbewusst, denn er verbraucht keinen fossilen Treibstoff. Mit Hilfe der Spezialkamera entstehen völlig neue, ungewöhnliche Perspektiven – ruhige, geradezu epische Bilder, die man so noch nie gesehen hat und die europaweit bislang einzigartig sind. Der Blick von oben eröffnet auch Einblicke am Boden. Immer wieder findet der ‚planet e.‘-Zeppelin Interessantes, das es lohnt, auch von unten zu erkunden. So erzählt ‚planet e.‘ Geschichten vom Rhein, den Menschen, die dicht an seinen Ufern mit und von ihm leben, sowie Geschichten über Natur und Tierwelt. Teil 1 stellt den Abschnitt zwischen der Quelle und dem Beginn des Mittelrheintals vor. Am Anfang steht der Mann, der direkt an der Quelle sitzt beziehungsweise lebt. Er kennt wie kein anderer die raue und karge Naturlandschaft rund um den Tomasee – den Ort, wo der Rhein seinen Lauf nimmt. In unmittelbarer Nähe steht in 2300 Meter Höhe ein Leuchtturm. ‚planet e.‘ lüftet das Geheimnis, wie das rote Bauwerk dort hingekommen ist.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s