Mehr Krankheiten und Schädigung von Ökosystemen durch Desinfektionsmittel

Gepostet am Aktualisiert am

Wegen Desinfektionsmittel resistente Bakterien in den Gewässern!

Schon lange warnten alternative Medien vor dem exzessiven Gebrauch von Desinfektionsmitteln. Nicht nur, weil damit das Immunsystem des eigenen Körpers geschwächt wird, sondern auch weil es erhebliche Folgen im fragilen Ökosystem hat. Erstmals haben US-Wissenschaftler in Flüssen und Seen resistente Superbakterien nachweisen können.

Das Deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) fordert schon lange ein Verbot für Desinfektionsmittel im privaten Bereich, weil deren Wirkung stetig abnimmt – bis hin zur Immunität. Ähnlich wie Antibiotika entwickeln sich dadurch resistente Bakterien, gegen die es künftig keine Mittel mehr gibt.
Ein Beispiel dafür ist der weitverbreitete Bakterienhemmer Triclosan. Das künstliche Biozid war in den 60er Jahren als professionelles Desinfektionsmittel für Ärzte und Krankenhäuser entwickelt worden, um die Übertragung von Krankheitskeimen zu verhindern. Seit einigen Jahren wird das Mittel aber exzessiv und in grossen Mengen verwendet – sogar in Textilien. Von 500 untersuchten Schadstoffen belegte Triclosan Platz sechs der problematischsten Stoffe in Europa. US-Wissenschaftler vom Cary Institute of Ecosystem Studies haben erstmals in einer Studie nachweisen können, dass Triclosan, das über Abwasser in Flüsse gelangt, in der natürlichen Umgebung zur Entwicklung von resistenten Bakterien führt. Die Wissenschaftler haben an drei Orten in der Nähe von Chicago geprüft, wie sich Bakterien im Wasser und in Sedimenten gegenüber Triclosan verhalten. Überall wurden resistente Bakterien festgestellt. So wurde eine deutlich verstärkte Zunahme von Cyanobakterien und dramatisches Absterben von Algen beobachtet.

.

Quelle

.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s