Revolution der Landwirtschaft: Äthiopiens grünes Wunder

Gepostet am

PRAVDA TV - Live The Rebellion

aethopien-gruenes-wunder

Die Lage schien hoffnungslos: Karger Boden, versiegendes Grundwasser – Dörfer im Norden Äthiopiens sollten umgesiedelt werden. Dann bauten die Bewohner ihre Felder um. Die Methode wird zum Exportschlager.

Erschöpft lässt die junge Frau den Felsbrocken fallen. Krachend landet er auf einem Haufen großer Steine, dem Baumaterial für einen neuen Damm. Arbeiter verputzen die neue Staumauer mit Zement. Dorfvorsteher Gebremichael Berhe ruft Kommandos, mahnt zur Eile. Nur noch zwei Monate bleiben bis zur Regenzeit, dann muss der Bau beendet sein. Das wertvolle Regenwasser soll gespeichert werden.

Berhe – er erinnert mit grauem Bart und Schirmmütze an Fidel Castro – hat geschafft, woran kaum einer geglaubt hatte: Sein Dorf Abraha Aheatsbra im Norden Äthiopiens vor der Austrocknung zu retten. Die Umsiedlung war eigentlich längst geplant.

Der Erfolg weckt Hoffnung für die ganze Gegend. Abholzung und Überweidung hatten Landwirtschaft im kargen Hochlandes Äthiopiens nahezu unmöglich gemacht. Die Bewohner waren abhängig von Nahrungsmittelhilfen. „Es…

Ursprünglichen Post anzeigen 754 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s