Hollywood – die Massen unterhalten, das Volk unten halten

Gepostet am Aktualisiert am

Veröffentlicht am 08.05.2013
Seit längerem wird in Amerika eine heftige Debatte geführt, ob die Behauptung stimmt: „Juden kontrollieren Hollywood.“ Abraham Foxman, der Direktor der Anti-Defamation League (ADL) — einer einflussreichen amerikanischen Organisation, die gegen Diskriminierung von Juden eintritt — warnt, dass es sehr gefährlich sei von „kontrollieren“ zu sprechen, was er als verschwörerisches antisemitisches Klischee bezeichnet. Hingegen gibt Foxman offen zu, dass viele der oberen Führungspositionen, darunter der acht wichtigsten Filmstudios, von Juden bekleidet sind. Michael Medved, ein bekannter jüdischer Schriftsteller, bestätigt: „Jede beliebige Liste der einflussreichsten Chefproduzenten der wichtigsten Filmstudios enthält eine bedeutsame Mehrheit an jüdischen Namen.“ Joel Stein, ein jüdischer Hollywood Produzent, schrieb in der „Los Angeles Times“: „Als ein stolzer Jude möchte ich, dass ganz Amerika weiß, was wir erreicht haben. Ja, wir kontrollieren Hollywood.“ Ob es sich nun bei der Debatte um eine Verschwörungs-Theorie oder -Tatsache handelt, kann jeder selber feststellen. Zum Beispiel an der im Film „Argo“ geschürten Iranphobie. Soll dadurch Israels Politik gegenüber dem Iran begünstigt werden? Fest steht: Hier werden Millionen Zuschauer unentwegt nicht einfach unterhalten, sondern ganz gezielt von einer kleinen Gruppe einflussreicher Menschen beeinflusst. Quellen:

Quellen/Links:
http://www.latimes.com/news/opinion/c…
http://www.ihr.org/hollywoodagenda_we…

Unbenannt

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s