“Ubuntu – wie kann einer von uns froh sein, wenn all die anderen traurig sind?”

Gepostet am Aktualisiert am

 aboriginal PROVERB

 

„Wir sind alle Besucher in dieser Zeit, an diesem Ort.
Wir sind hier auf der Durchreise.
Unsere Aufgabe hier ist,
zu beobachten, zu lernen, zu wachsen, zu lieben
… und dann kehren wie zurück nach Hause.“
 
Weisheit der australischen Aborigines
 
 
 

http://julius-hensel.com/2013/03/daruber-durfen-wir-einmal-nachdenken/

darüber dürfen wir einmal nachdenken!

jo on März 7th, 2013

Danke an Armeeverkauf

Ein Anthropologe bot Kindern eines afrikanischen Stammes ein neues Spiel an. Er stellte einen Korb voller Obst in die Nähe eines Baumes und sagte ihnen, wer zuerst dort ist, gewinnt die süßen Früchte.

Als er ihnen das Startsignal gab, liefen sie alle zusammen und nahmen sich gegenseitig an den Händen, setzte sich dann gemeinsam hin und genossen ihre Leckereien.

Als er sie fragte, weshalb sie so zusammen gelaufen sind, wo doch jeder Einzelne die Chance hatte, die süßesten Früchte für sich selbst zu gewinnen, sagten sie:

“Ubuntu – wie kann einer von uns froh sein, wenn all die anderen traurig sind?”

Ubuntu in der Xhosa-Kultur bedeutet: “Ich bin, weil wir sind”.

Allen noch eine sonnige Woche in LICHT und LIEBE

carpe diem et vitem

Thomas

Aboriginal_800px_black

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s