Impfgehilfen erschossen

Gepostet am Aktualisiert am

vaccines but no food

http://www.politaia.org/umwelt-und-gesundheit/impfen/weitere-impf-helfer-von-bill-gates-erschossen/
Wieder Impfpersonal erschossen
Im Januar 2013 erzählte Impfneurotiker Bill Gates der Welt in einem Interview, dass er glaube, sein globales Impfprogramm sei Gottes Werk.[1] “Das wird unseren Erfolg nicht stoppen”, sagte Gates. “Wir müssen uns mit der pakistanischen Regierung zusammensetzen, damit sie ihre Zusagen erneuert, wir müssen sehen, was sie für die Sicherheit tun wird in Bezug auf den Schutz der Frauen, die hier ihr göttliches Werk verrichten und zu den Kindern fahren und den Impfstoff verabreichen.
Diese Worte sprach er, nachdem im Januar mehrere Impf-Gehilfen in Pakistan erschossen wurden, die Polio-Impfungen durchführen wollten. Gottes Werk? Hatten wir das nicht schon von dem Obergauner Blankfein von Goldman Sucks gehört? Obwohl Gates sein Gotteswerk weitertreiben will, scheinen die Menschen in der Dritten Welt ihre Gefühle überdeutlich zum Ausdruck zu bringen. Scheinbar wollen sie von seinen Impfungen und seiner Nächstenliebe nichts wissen, denn nun sind weitere Erschießungen aus Nigeria gemeldet worden. Am 8. Februar 2013 berichtete Zeit-Online, dass in Nigeria neun Gesundheitsbedienstete scheinbar von islamischen Militanten erschossen wurden, welche Polio-Impfungen durchführen wollten. Bewaffnete Männer hatten bei Anschlägen auf zwei Kliniken zur Impfung gegen Kinderlähmung neun Menschen getötet. Ein Polizeisprecher in der nordnigerianischen Stadt Kano sagte, die motorisierten Angreifer seien anschließend entkommen.

Ein Geistlicher hatte sich gegen die Impfkampagne in Kano gewandt, und örtliche Radioprogramme griffen “Verschwörungstheorien” auf, wonach es sich bei dem Impfprogramm um ein Komplott des Westens zur Sterilisation muslimischer Frauen handele.

Die Leute haben alles Recht der Welt, diese Aussagen für bare Münze zu nehmen. Es wäre nicht das erste Mal, dass Impfungen in der Absicht verpasst werden, Frauen in der Dritten Welt (und nicht nur dort) zu sterilisieren.

Im Jahre 1995 wurden in vielen Ländern der Dritten Welt “Tetanus”-Impfungen appliziert, die eine Substanz zur Geburtenkontrolle enthielt. Die durchführende Organisation war die “Weltgesundheitsorganisation“, die Eugenik-Abteilung der Globalisten.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s