Der LIBOR-Skandal – eine Illusionisten-Vorstellung

Gepostet am Aktualisiert am

LIBOR – London Interbank Offered Rate

Aus „kulissenriss“

Wem gehört das Geld, was die Welt lenkt, wie wird es gemacht und was hat der LIBOR Skandal damit zu tun…

Es ist zu vermuten, daß vielen leider immer noch der LIBOR Skandal ziemlich oder ganz unbekannt ist. Dem soll hier nun abgeholfen werden. Machen Sie sich auf krasse und bestürzende Tatsachen bereit, die weit über jede Verschwörungs”theorie” hinausgehen und in dieser Form in den Mainstreammedien sicher nicht zu finden sind (ich lasse mich gern eines Besseren belehren … )

Weitere Auszüge:

„Es ist wie eine Illusionisten Vorstellung. Der Illusionist benutzt Ablenkung, damit die Zuschauer im richtigen Augenblick von der Bühne wegschauen, um die nötige Illusion zu erschaffen.“

737 UNTERNEHMEN HABEN 80 PROZENT DER KONTROLLE

Die 80 prozentige Mehrheit beinhaltet Pharmaunternehmen, Bekleidungsindustrie, Lieferanten der Landwirtschaft, High-Tech Spielerei Hersteller, Telekommunikationsunternehmen, Rüstungsindustrie, Lebensmittelhersteller und den Medien-Komplex.

Es ist alles was wir essen, was wir trinken, was wir tragen, was wir fahren, was wir nutzen, was wir lernen und wodurch wir informiert werden.

Die Tricks der Magier sind nicht vorbei. Das ist alles erst der Anfang und der Illusionist zieht uns mehr und mehr in das Reich der Phantasie – und des Unmöglichen.

Glaube es oder nicht, nur 737 Unternehmen kontrollieren dieses Netzwerk, das auf direktem Wege 80 Prozent der Welt-Gewinne einstreicht.

ZEHN MAL MEHR KONTROLLE ALS SIE ES AUFGRUND DER GEWINNE ALLEINE HABEN SOLLTEN

Und das ist immer noch nicht alles.

Die Federal Reserve  IST das Herz des „Kartells“ der Banker, das den LIBOR Leitzins manipuliert.

wikipedia:
London Interbank Offered Rate (auch Libor, LIBOR) ist der täglich festgelegte Referenzzinssatz im Interbankengeschäft, der an jedem Arbeitstag um 11:00 Uhr Londoner Zeit fixiert wird. Es handelt sich um Sätze, welche die wichtigsten international tätigen Banken der British Bankers’ Association in London festlegen, zu denen sie am Markt Gelder von anderen Banken aufnehmen beziehungsweise angeboten bekommen. Libor-Zinsen sind daher Angebotszinsen.

http://de.global-rates.com/zinssatze/libor/libor.aspx
LIBOR (bbalibor) ist der durchschnittliche Interbankenzinssatz, zu dem eine ausgewählte Gruppe von Banken auf dem Londoner Geldmarkt bereit ist, einander Kredite zu gewähren. Den LIBOR gibt es in 15 Laufzeiten (Overnight bis 12 Monate) und in 10 verschiedenen Währungen. Die offiziellen LIBOR Zinssätze werden an jedem Arbeitstag gegen 11.45 Uhr (London Time) von der British Bankers’ Association (BBA) veröffentlicht.

Der LIBOR wird sowohl von professionellen Parteien als auch von Privatpersonen genau beobachtet, da der LIBOR Zinssatz von Banken und anderen Finanzinstituten als Basiszins (Benchmark) betrachtet wird. Senkungen und Anhebungen der LIBOR Zinssätze können sich auf die Zinshöhen von allerlei Bankprodukten, wie zum Beispiel Sparkonten, Hypotheken und Krediten auswirken.

http://www.sueddeutsche.de/thema/Libor-Skandal

Libor-Skandal
Wie Banken mit Zinsmanipulation abzocken
Der Skandal um die Manipulation des Leitzinssatzes Libor weitet sich aus: Ein kriminelles Kartell aus Banken und Händlern manipuliert den Wert, um das große Geschäft zu machen. Alles Aktuelle, Hintergründe, Analysen und Kommentare zum Libor-Skandal.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s