Die „neue Weltordnung“ (NWO)

Gepostet am Aktualisiert am

Der Historiker Michael Vogt und Jo Conrad  erläutern in diesem Film mit klaren Belegen  das Vorgehen von Wesen zur Schaffung einer „neuen Weltordnung“, die nicht dem Wohl des Ganzen dient.

Michael Vogt im Gespräch mit Jo Conrad über finstere Pläne zur NWO.

http://bewusst.tv/neue-weltordnung/

michael vogt nwo

Hier noch ein Film zu dem Thema „neue Weltordnung“ – Michael Vogt bei NeuDeutschland. Bin bei dieser Organisation etwas skeptisch, aber die Informationen scheinen gut zu sein. 

 
 
Michael Friedrich Vogt – NWO
 
 
 
 
 
 
Was ist Wahrheit ? Drei Wochen Pressearbeit und alle Welt hat die Wahrheit erkannt; ihre Gründe sind solange unwiderlegbar, als Geld vorhanden ist, sie ununterbrochen zu wiederholen.“
 
Oswald Sprengler. 1889 -1936
 
 
 
Und denn, man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. 
 
Johann Wolfgang von Goethe

 

http://www.luebeck-kunterbunt.de/Favoriten/Machtsphaere_Presse.htm

Machtsphäre Presse

… „Mit der Presse werden wir in folgender Weise verfahren: Welche Rolle spielt die Presse heutzutage? Sie dient zur Aufreizung und Entflammung der Volksleidenschaften, die wir für unsere Zwecke brauchen. Sie ist oft schal, ungerecht, verlogen und der größte Teil der Öffentlichkeit hat nicht die geringste Ahnung, wem die Presse in Wirklichkeit dient….Ich bitte Sie aber, zu beachten, dass unter den Blättern, die uns angreifen, auch solche sind, die wir selbst gegründet haben. Aber diese werden ausschließlich solche Punkte angreifen, die wir bereits zur Änderung bestimmt hatten. Keine einzige Ankündigung wird ohne unsere Kontrolle in die Öffentlichkeit gelangen. Das wird ja auch schon jetzt erreicht, insofern, als die Nachrichten aus aller Welt in einigen wenigen Agenturen zusammenlaufen. Diese Agenturen werden von uns bereits kontrolliert und lassen nur das in die Öffentlichkeit dringen, was wir gutheißen …. Unsere Zeitungen werden von allen Schattierungen sein – aristokratisch, sozialistisch, republikanisch, revolutionär, sogar anarchisch – natürlich nur so lange, als die Verfassung besteht…. Jene Toren, welche glauben, sie wiederholen die Meinung einer Zeitung ihres Lagers, werden in Wirklichkeit unsere Meinung oder eine solche, die uns wünschenswert scheint, nachsprechen. In dem eitlen Glauben, dem Blatt ihrer Partei zu folgen, werden sie in Wirklichkeit der Flagge folgen, die wir ihnen vorantragen.

Heutzutage laufen über 90% aller offiziellen Nachrichten über die Ticker einer einzigen Agentur. Ja, Sie lesen richtig.

medienkonzerne-deutschland

bertelsmann+organigramm

Es ist eine Monopolisierung der offiziellen Nachrichten und Informationen erreicht die sich die meisten Menschen nicht einmal in kommunistischen Staaten vorstellen konnten.

Die öffentliche Meinung beherrschen

(…) Die Hauptaufgabe unserer Verwaltung besteht darin, die öffentliche Meinung durch eine zersetzende Beurteilung aller Vorgänge in ihrer Widerstandskraft zu lähmen, den Menschen das eigene Denken, das sich gegen uns aufbäumen könnte, abzugewöhnen; und die vorhandenen Geisteskräfte auf bloße Spiegelfechtereien einer hohlen Redekunst abzulenken.

Wir werden uns jeden freiheitlichen Gedanken aller Parteien und Richtungen aneignen und unsere Redner beauftragen, ihn so lange breitzutreten, bis wir die Menschen mit den schönen Reden ermüdet und in ihnen einen Abscheu vor den Rednern aller Richtungen erzeugt haben.

Um die öffentliche Meinung zu beherrschen, müssen wir Zweifel und Zwietracht säen, indem wir von den verschiedensten Seiten so lange einander widersprechende Ansichten äußern lassen, bis die nicht Illuminierten sich in dem Wirrsal nicht mehr zurecht­finden und zu der Überzeugung kommen, daß es am besten sei, in staatsrechtlichen Fragen über­haupt keine Meinung zu haben, da dem Volk in diesen Dingen der nötige Überblick fehlt, und nur derjenige sie wirklich über­schauen könne, der das Volk selbst leitet. Das ist unser erstes Geheimnis!

Das zweite, für den Erfolg unse­rer Sache nicht minder wichtige Geheimnis besteht darin, die Fehler und Gebrechen des Vol­kes möglichst zu vermehren. Al­le schlechten Gewohnheiten, Leidenschaften, alle Regeln des geselligen Verkehrs müssen der­art auf die Spitze getrieben wer­den, daß sich niemand in dem tollen Durcheinander mehr zu­rechtfinden kann, und die Men­schen aufhören, einander zu ver­stehen. Auf diese Weise wird es uns leicht sein, Zwietracht in al­len Parteien zu säen, jede Sammlung von Kräften, die sich uns noch nicht unterwerfen wol­len, zu verhindern und jede per­sönliche Tatkraft, die unsere Sa­che irgendwie stören könnte, von vornherein zu entmutigen.

Quelle: „Wer regiert die Welt?“ von Des Griffin (Auszug aus „Protokolle der Weltdiktatur: Das neue Testament Satans“), Düsseldorf 1996, S. 268

Mehr Informationen dazu:

 
 
Rothschild Presse in Deutschland seit 1849 mit Ergänzung !!
 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s