Zeit für eine andere Welt

Gepostet am Aktualisiert am

Unbenannthttp://lupocattivoblog.com/2012/12/03/so-retten-wir-unseren-planeten/#more-9588

T. W.: Sie beschreiben 6 Schritte hin zu einer Politik der Liebe, wie sehen diese aus?

P. S.: Der erste Schritt ist der Schritt zu mir selber bzw. zu dem Kind, das ich einmal war. Ich muss mich sozusagen zurückversetzen in den Zustand, in dem ich mich befand, bevor meine Erziehung zum Kapitalismus begann. Kinder sehen die Welt noch rein und unverdorben. Ich muss lernen, die Welt wieder so zu sehen wie ein Kind. Dann werden mir all die Widersprüche und Absurditäten der sogenannten „Normalität“ erst bewusst. Der zweite Schritt ist die Erkenntnis, dass, wenn ich wieder das Kind in mir entdecke, dadurch gleichzeitig auch meine Verbundenheit mit allen anderen Kindern der Welt wiederentdecke. Auf geheimnisvolle Weise nämlich gibt es eine weltweite Verbundenheit aller Kinder im Augenblick ihrer Geburt, bevor sie an die Lebensumstände des Ortes, wo sie die Welt betraten, angepasst wurden. Dieses Gemeinsame ist die Sehnsucht danach, geliebt zu werden und zu lieben, es ist die Sehnsucht nach Frieden und nach Gerechtigkeit. Vielleicht könnte man es auch als die gemeinsame Erinnerung aller Kinder an jene Welt bezeichnen, aus der sie gekommen sind und die man als das sehen könnte, was sich eigentlich alle Menschen unter dem „Paradies“ vorstellen. Der dritte Schritt ist das Wiederentdecken des Widerstandes, der Rebellion: Wieder so widerspenstig, hartnäckig und unbequem werden, wie man als Kind einmal war. Das kann jeder Mensch, nur haben es die meisten durch das Erwachsenwerden verlernt bzw. ist es ihnen ausgetrieben worden. Es ist der eigene, unverfälschte Wille, den wir mit auf die Welt bringen. Ohne ihn, ohne die Zurückweisung und Ablehnung des kranken zerstörerischen Bestehenden, können wir es nicht verändern. Rebellion und Widerspenstigkeit sind daher die wichtigsten Instrumente auf dem Weg zur Formulierung eines Willens zu einer gesellschaftlichen Erneuerung. Der vierte Schritt ist die Überwindung all der Spaltungen, denen wir uns unterworfen haben, um in der kapitalistischen Gesellschaft überhaupt leben zu können. Diese Spaltungen zeigen sich insbesondere in der Lügenhaftigkeit jener Politiker, die uns immer noch vorzugaukeln versuchen, alles werde gut, obwohl wir uns immer mehr dem Abgrund nähern.

Lügen sind zu Wahrheiten geworden und umgekehrt. Nur wenn wir unsere inneren Spaltungen und Widersprüche überwinden lernen, gewinnen wir unsere Ganzheit, unsere Ehrlichkeit, unsere Authentizität zurück, die wir als Kinder einmal hatten.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s