geo engineering – chemtrails

Gepostet am

Forst (Schweiz) Alpenparlament. Sonntag, 6. November 2011

An das Umweltbundesamt Postfach 1406
06813 Dessau

-Offener Brief an das Umweltbundesamt –

Ihr Antwortschreiben betreff Chemtrails

Sehr geehrtes Umweltbundesamt,

Ihr Antwortschreiben vom 3.10. 2011 betreffs meiner Anfrage nach Chemtrails ist bei mir eingegangen. Ehre macht Ihnen dieses Schreiben allerdings nicht, denn Ihre Antwort ist mehr als nur unbefriedigend, sowohl vom Gesamtniveau her als auch vom wissenschaftlichen Standpunkt. In der Tat scheinen sie Millionen von Bürgern für Deppen zu halten, für die die bloße Behauptung „wurden von uns geprüft“ ausreichen muß – ohne nachprüfbare wissenschaftliche Fakten darzulegen. Um das Thema Chemtrails glaubhaft bewerten zu können, müsste Ihr Amt politisch und wissenschaftlich „unbefangen“ sein. Das nun sind Sie ganz und gar nicht. Alle sogenannten Beamten sind weisungsgebunden und können nicht selbstermittelnd tätig werden.

Sie sagen, diese von mir geschilderten Anliegen – Chemtrails – seien ihnen schon länger bekannt. Wie lange denn?

Mir jedenfalls sind sie seit gut 12 Jahren bekannt.

Müßte nicht ein „Umweltbundesamt“ als erstes über diese Dinge Bescheid wissen und sofort die entsprechenden wissenschaftlichen Untersuchungen veranlassen?

Sie sagen „Sachverhalte“ wurden von ihnen geprüft. Jedoch nennen Sie nicht, was sie geprüft haben. Bis heute haben sie es unterlassen – und dies ist mehr als „grobe Fahrlässigkeit“ – bundesweit Bodenproben zu entnehmen, um die entsprechenden Substanzen, um die es hier geht (Aluminium, Titaniumoxid, Barium, polymere Kunststoffpartikel, Nanopartikel sowie verschiedene Bakterienstämme), nachzuweisen oder nicht nachzuweisen … Andere haben das längst schon getan, weltweit, und ihre Erkenntnisse im Internet und anderen Foren und Medien veröffentlicht. Ebenso haben Sie es versäumt, direkt mit Flugzeugen in die – verharmlosend so genannten „Schleierwolken“ – sprich Chemtrails einzufliegen und direkt daraus Proben zu entnehmen. Was Sie da veröffentlichen und als „von uns bereits geprüft“ titulieren ist kaum zu überbietender Unsinn und entbehrt jeder Wissenschaftlichkeit. Freilich wäre es Ihnen nie gelungen, diese Proben durchzuführen, weil sie von höherer Stelle keine Genehmigung erhalten haben und nie erhalten würden. Wehe dem Beamten, der dies versuchte!

Wenn es sich weltweit um ein paar hundert oder paar tausend Menschen handeln würde, die diese Zusammenhänge Chemtrails/HAARP als das begreifen und erkennen, was es ist, nämlich „Verbrechen gegen die Menschheit“, könnte man sie leichter als „Spinner und Verschwörungstheoretiker“ abtun, doch es handelt sich weltweit um zig-Millionen! Darunter nicht wenige Wissenschaftler. Sind das nun alles Spinner und Verschwörungstheoretiker? Weil sie nicht gemäß der „political correctness“ funktionieren, leiden sie alle an Fiktionen?

Doch schauen Sie einmal z.B. nach Italien. Dort wird schon seit längerer Zeit relativ offen in verschiedenen Medien, Zeitungen, Fernseh- und Radiosendern über Chemtrails diskutiert und man kommt zu anderen Erkenntnissen und Bewertungen als das Umweltbundesamt, ja Teile der italienischen Regierung haben, wohl auf Druck der Öffentlichkeit, die Amerikaner aufgefordert, sofort die Chemtrail-Flüge einzustellen … Und dies sollten Sie wissen und bedenken: Die Menschen, die selbstverantwortlich und bewußt handeln und ermitteln, werden immer mehr. Diese Menschen brauchen keine Behörden und Ämter mehr, die instrumentalisiert sind und nur unwissenschaftliche Pseudo-Wahrheiten übermitteln, denn sie wissen aufgrund ihrer Autonomie und Unabhängigkeit besser Bescheid als jene, die sich Autorität über die Wahrheit anmaßen … und doch nur an langen Fäden von Puppenspielern hängen …

Aufgrund des steigenden öffentlichen Druckes – nicht nur in dieser Angelegenheit – wird Ihr Amt – und andere – bald in Erklärungsnöte geraten. Sie werden in nicht allzuferner Zeit Rechenschaft ablegen müssen und in Verantwortung für ihre Unterlassungen genommen werden. Wenn man sich ihre Web-Seiten anschaut, findet man all die „Klima-und Umweltlügen wie z.B. dass CO2 die Ursache der Klimaerwärmung sei – mittlerweile nennt man es mehr Klimawandel – Propaganda, derer sich die MarionettenRegierungen und ihre angegliederten Institutionen bedient, um immer mehr „Kontrolle“ auszuüben und neue Steuern und Gesetze zu beschließen, die die Bürger immer mehr aussaugen und bevormunden.

Längst ist weltweit von tausenden von Wissenschaftlern und Forschern, darunter sogar Nobelpreisträger, dieses CO2-Märchen entlarvt als das, was es ist: ein Instrument, um eine politische Agenda durchzubringen, wo es einzig um Kontrolle und Macht einiger Weniger über die Massen geht. Sie reduzieren und nivellieren auf Ihrer Internetseite „Gefährliche Experimente mit der Atmossphäre oder bloße Fiktion“ den 7-seitigen Brief der Bürgerinitiative „www. Sauberer Himmel.de“ an Ihr Amt auf kriminelle Art und Weise, indem Sie durch dreiste Weglassungen von seriösen und kompetenten Hinweisen den Eindruck erwecken als gäbe es nur die von Ihnen erwähnten zweifelhaften Internetseiten und als seien einzig in der Zeitschrift „Raum und Zeit“ Artikel über Chemtrails erschienen. In der Tat sind inzwischen hunderte Artikel in Zeitschriften und Broschüren und ganzen Büchern erschienen sowie auf tausenden Web-Sites im Internet. Darunter sicher hundert seriöse und sehr kompetente Seiten, denn Sie weisen in detailierten Recherchen und wissenschaftlichen Untersuchungen das in Frage stehende nach. Anders als das Umweltbundesamt, das sich billigster Lügen und Tricks bedient, um das ganze als „Fiktion“ wegzuerklären. Unseriöser geht’s wirklich nicht! Damit werden Sie nicht mehr lange durchkommen.

Das, was weltweit Millionen jeden Tag klar sehen, erklären Sie als Kondensstreifen. Das Umweltbundesamt leidet in der Tat an einer sehr gefährlichen Fiktion, die Ergebnis der Konditionierung seiner Mitarbeiter ist und die als Bumerang-Effekt zu ihnen zurückkehren wird. Eine unsagbare Katastrophe spielt sich ab, rollt über Menschen, Tiere und Natur hinweg und Sie sitzen in ihrem Elfenbeintürmchen, sprechen dreist von Prüfungen, die sie angeblich gemacht haben und wissen noch nicht einmal, was jeder Chemiestudent im ersten Semester lernt, nämlich dass Gase – wie CO2 – den Temperaturen folgen und nicht umgekehrt! Sie stellen da eine Grundlage der Chemie, die sich millionenfach bewahrheitet hat, ohne Ausnahme, auf den Kopf ! Wenn sich die Sonnenaktivität erhöht – alles hängt von der Sonne ab! – , erhöhen sich in Folge alle Gas-Konzentrationen! Was Sie da auf ihren Web-Seiten für einen Unfug servieren, ist Anti-Wissenschaft, ist Verdummung hoch 10!

Am 27. 28. Oktober, im Umkreis von hundert km, wo ich mich gerade aufhalte, massive Chemtrails. Eigentlich wäre super Wetter – wie so oft schon in diesem Jahr – , doch seit 7 Stunden der Himmel komplett zu, kein Lüftchen regt sich. Es genügt für den, der noch halbwegs gesunden Menschenverstand hat, nur eine halbe Stunde den Himmel zu beobachten: man sieht deutlichst die Chemtrails u. dazwischen auch immer wieder mal normale Flugzeuge mit echten Kondensstreifen, die sich zwischen 2- 8 Minuten völlig auflösen. Die Chemtrails verbreitern sich, werden zu verschiedenen „Schleierwolkengebilden“, um nach einigen Stunden als üble Giftsuppe den ganzen Himmel zu bedecken …

Aber klar, mein Schreiben hier wird in Schublade XY verschwinden, ich weiß, daß ich gegen Wände rede. Und doch hatte ich das Bedürfnis, Ihnen, sehr verehrtes Umweltbundesamt – damit meine ich alle seine Mitarbeiter incl. – diesen Brief zu schreiben, der allerdings im Internet veröffentlicht werden wird. Das Umweltbundesamt versündigt sich in schlimmster Weise an Mensch und Umwelt durch seine Desinformation. Dabei mag der einzelne Mitarbeiter nichts Böses im Sinne haben und ein guter Mensch sein.

Erschreckend ist jedoch, dass Sie alle nur Befehlsempfänger und Ausführer sind, ohne eigenständige und unabhängige Wissensermittlung. Zum Nachfragen und echten recherchieren sind diese Leute leider nicht erzogen, sondern zum Funktionieren. Eines weiß ich aber ganz genau: Die Verantwortlichen an den Schaltstellen werden Rechenschaft ablegen müssen. Überlegen Sie es sich deshalb gut, ob Sie diesen gigantischen Betrug weiterhin mitmachen, der Sie alle in übelste Tyrannei führen wird! Denken Sie dabei an Ihre und anderer Kinder!

O welche Schande, solche Verbrechen zu decken! Und Sie werden nicht behaupten können, „von all dem nichts gewußt zu haben! Wenn wir das gewußt hätten!“

Mit dennoch freundlichen Grüßen,

ein Lichtarbeiter

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s