werner altnikel – tschernobyl + andere „stille kriegshandlungen“

Gepostet am Aktualisiert am

Der Atomspezialist Holger Strohm, Autor der Buch-Neuauflage: „Friedlich in die Katastrophe“,
das ca. eine halbe Million Mal verkauft und zur „Bibel“ der Anti-Atom-Bewegung
wurde, stützt die Schlußfolgerungen meiner Ermittlungen, nachdem ich ihm entsprechende
Belege zum Tschernobyl-Gau vorlegte.
Verschiedene Indizien weisen darauf hin, daß die USA mit elektromagnetischen Waffen
(z.B. HAARP-ähnliche Technologie) das Atomkraftwerk Tschernobyl zerstörten und weltweit
Erdbeben (vor Aceh, Haiti usw.) ausgelöst haben. Jeder, der versucht Licht ins Dunkel
zu bringen, wird jedoch sofort als Verschwörungstheoretiker diffamiert, und die
deutsche Presse wagt es nicht, über die Zusammenhänge zu schreiben. Dabei liegen die
Vorteile für die USA auf der Hand: Vor Aceh liegen riesige Öl-und Gasfelder. Außerdem
wurden auf einen Schlag die aufmüpfigsten und radikalsten Muslime neutralisiert, welche
die Öl- und Gasfelder von Exxon-Mobil bedrohten. In Haiti, im „Hinterhof der Amerikaner“,
wurden die destabilen Verhältnisse auf einen Schlag beendet und das verhaßte
Kuba in die Zange genommen.
Mittlerweile reicht eine Drohung der USA, um die Länder zu disziplinieren. Krieg ist in
eine elegantere Form der Evolution getreten – in die schöne neue Welt von morgen.
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s