Soja als Alternative ??

Gepostet am Aktualisiert am

http://lebensmittelkrieg.blogspot.de/2011/09/soja-als-alternative.html

 

Nach einigen Fragen ob Soja ne gesunde Alternative ist hab ich mir etwas Zeit genommen um hier einige Infos zusammenzutragen
Die Sojabohne ist eine Giftpflanze sie ist nicht die Milch Asiens, die Milch Asiens ist sie im deutschen Fernsehen !! Das es seit jahrtausenden dort genutzt wurde ist eine Erfindung der amerikanischen Sojawirtschaft !!
Soja wird seit einiger Zeit als Schweinefutter genutzt nur jetzt zahlen die Schweine nich ordentlich , da brauchen wir eben andere Abnehmer und da hat man auf Deutschland geschaut ohh die

sind gesundheitsbewusst da kriegen wir das Zeug unter !! Jetzt gibt es hier Soja Produkte aller Art für alle möglichen Leute in Asien selbst haben Soja Produkte außer der Sojasauce nie eine Rolle gespielt

Soja – Gülle für Japan
Dennoch erreicht uns Kunde von der Bohne: „Schon für das 18. Jahrhundert sind Sojabohnenexporte belegt; in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts war die Sojabohne bereits das wichtigste Exportprodukt der Mandschurei“, schreibt der Historiker Jürgen Osterhammel. Allerdings handelte es sich um minimale Mengen. Das sollte sich um 1890 ändern. Der Sojaexport nach Japan blüht. Aber nicht, weil die Japaner daraus Tofu herstellen wollen, sondern „Dünger, Viehfutter und Seife“. Lediglich das Öl wurde manchmal abgepresst. Die Japaner benötigten Sojabohnen bzw. deren Pressrückstände als wich-tigstes Düngemittel für ihr Grundnahrungsmittel, den Reis(!)

Henry Ford wollte seine Vehikel komplett aus Rohstoffen vom Acker bauen. Es gelang ihm, aus Hanffasern und Soja Plastik zu produzieren, woraus Autokarosserien, Badewannen und Toiletten geformt wurden. Mit einem Vorschlaghammer bewaffnet demonstrierte er öffentlich die Unverwüstlichkeit seines Biokunststoffes.
Als man Plastik billiger aus Erdöl herstellen konnte, war der Traum vom „Sojaauto“ geplatzt. Nun mussten neue Verwertungsmöglichkeiten für die Rückstande der wachsenden Ölproduktion her. Man lernte das Sojaeiweiß so zu erhitzen, dass es vom lieben Vieh vertragen wurde. Mittlerweile wandern etwa 95 Prozent der Produktion in die Futtertröge. Soja ist die Grundlage der Fleischerzeugung in den USA und Europa. Nach Schweinen, Puten und Rindviechern kommt heute auch der Mensch als potentieller Sojaschlucker hinzu. Um neue Verwendungszwecke und Vermarktungswege zu erschließen, investiert die Branche enorme Summen
Sojawaren aus dem deutschen Lebensmittelhandel weisen ein breites Spektrum an Fusarientoxinen auf, unter anderem so klassische Vertreter wie Deoxynivalenol, Zearalenon oder Scirpentriol

Also es ist immer das gleiche Problem es geht ums Geld verdienen und nichts anderes

Lebensmittelkrieg Soja als Alternative ?

hier ein Ausschnitt von einem Vortrag von Udo Pollmer über Soja

Lebensmittelinfo Soja (Udo Pollmer)

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s